1. Startseite
  2. News
  3. HTC One X9: Bilder und Spezifikationen bereits im Netz

HTC bereitet derzeit die Markteinführung des Android 6.0 Marshmallow Smartphones One X9 vor. Das lässt sich sehr einfach anhand von derzeit im Netz kursierenden Bildern und technischen Daten ableiten.Bildquelle: HTC
Fotogalerie (1)
HTC: Der taiwanische Hersteller will Anfang 2016 offenbar eine größere Ausführung des One A9 vorstellen.

Auf einer chinesischen Webseite sind einige Bilder aufgetaucht, die ein kommendes Smartphone des taiwanischen Herstellers HTC zeigen sollen. Laut vorliegenden Informationen handelt es sich dabei um das HTC One X9.

Aufgrund eines im Netz publizierten Eintrags bei der chinesischen Zulassungsbehörde TNAA liegen passend zu den Bildern auch technische Daten des kommenden HTC-Geräts vor. Diesen Angaben nach handelt es sich beim X9 um kein neues Flaggschiff der Taiwaner, sondern um ein weiteres Mittelklasse-Gerät mit Premium-Design, das vergleichbar mit dem HTC One A9 zu sein scheint. Die nun durchgesickerten Aufnahmen verraten außerdem, dass HTC beim X9 offenbar das mit dem A9 vorgestellte Design weiter verfeinert hat. So ist das HTC-Logo beim neuen Smartphone vorne oberhalb des Displays zu finden und die Stereo-Frontlautsprecher scheinen noch weiter an den unteren und oberen Rand gewandert zu sein. Außerdem lassen sich auf den Bildern kapazitive Tasten unterhalb des Bildschirms ausmachen, die dann reine On-Screen Tasten ablösen würden.

Was die Hardware-Details betrifft, so verfügt das HTC One X9 gemäß TENAA-Eintrag über ein 5,5 Zoll großes Full-HD Display, 16 Gigabyte internen Speicher, der sich via microSD-Karte erweitern lässt, sowie eine 5 Megapixel Frontkamera und eine rückseitige 13 Megapixel Hauptkamera mit Dual-LED-Blitzlicht. Angetrieben wird das 174 Gramm schwere Smartphone von einem nicht näher spezifizierten Octa-Core-SoC, die Abmessungen betragen 153,2 x 75,9 x 7,99 Millimeter.

Obwohl all diese Informationen bereits im Netz kursieren, ist bislang nicht klar wann HTC das One X9 offiziell ankündigen will. Ein heißer Tipp ist aber natürlich Anfang 2016, da in diesem Zeitfenster ohnehin mit einer Fülle von Smartphone-Neuvorstellungen zu rechnen ist.

Quelle: CNMO, TNAA, Slashgear

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.