1. Startseite
  2. News
  3. HTC One M9 Plus mit großem QHD-Display wird am 8. April in China vorgestellt

HTC One M9 Plus mit großem QHD-Display wird am 8. April in China vorgestellt (Bild 1 von 1)Bildquelle: notebookinfo.de | st
Fotogalerie (1)
Neues Phablet: Wird das HTC One M9 (im Bild) einen großen Bruder bekommen?

Nach reichlich Spekulationen rund um ein weiteres brandneues One-Modell in den vergangenen Wochen hat HTC heute eine Einladung für seine zweite große Produktvorstellung in diesem Jahr an Medienvertreter verteilt. Das Event, welches unter dem Motto „More than One“ steht, wird am 8. April in Peking, China stattfinden und schon mit dem Einladungsschreiben erhält die Welt einen recht klaren Eindruck von dem, was der taiwanische Hersteller dort zeigen will.

Das neue Flaggschiff auf dem Prüfstand


Auf dem Foto, welches die HTC-Einladung für die anstehende Veranstaltung ziert, ist ein Smartphone mit Metall-Unibody-Gehäuse zu sehen wie es auch das Anfang März präsentierte One M9 zu bieten hat. Im Gegensatz zu dem mittlerweile in allen Facetten bekannten HTC-Flaggschiff verfügt das abgebildete Gerät allerdings offenbar über eine rückseitige Hauptkamera mit Tiefensensor, also im Grunde dieselbe Kameratechnik (Duo Camera), die mit dem One M8 im letzten Jahr seine Premiere feierte.


Es ist anzunehmen, dass es sich bei dem Smartphone, für das HTC schon mal Stimmung machen möchte, um das One M9 Plus oder auch One M9+ handelt, welches nun schon eine Weile durch die Gerüchteküche geistert. Passend zu der HTC-Einladung sind heute außerdem einige Fotos von eben diesem Gerät aufgetaucht, welche das oben erwähnte noch einmal bestätigen. Die inoffiziellen Aufnahmen zeigen ein Smartphone, das vieles mit dem One M9 gemeinsam hat, aber einen Fingerabdruckscanner (integriert in den Home-Button), die erwähnte Duo Camera (20 Megapixel) an der Rückseite und ein mit 5,2 Zoll Bilddiagonale etwas größeres Display besitzt. Darüber hinaus soll die Displayauflösung nicht mehr „nur“ 1920 x 1080 Pixel, sondern 2560 x 1440 Pixel betragen. Die weiteren durchgesickerten Spezifikationen des vermeintlichen One M9 Plus können sich ebenfalls sehen lassen. So sollen im Gehäuseinneren des Geräts der 64-Bit-fähige Octa-Core-Prozessor MT6795 von MediaTek zusammen mit 3 Gigabyte RAM und bis zu 64 Gigabyte Flashspeicher verbaut sein.

Bevor HTC das beschriebene Smartphone auf seinem anstehenden Event nicht offiziell enthüllt hat, lässt sich natürlich noch nicht mit absoluter Gewissheit sagen, ob die aufgeführten Ausstattungsmerkmale wirklich alle akkurat sind. Die Chancen stehen aber gut, dass dem so ist. Wirklich spannend ist somit wohl nur die Frage, ob es das One M9 Plus abgesehen von China und ausgewählten asiatischen Märkten auch in Europa zu kaufen geben wird. Das zum Mobile World Congress 2015 vorgestellte One M9 kommt Ende März in den internationalen Handel (inklusive Deutschland). Wie sich das neue HTC-Flaggschiff im Alltagseinsatz schlägt und welche Stärken und Schwächen es dabei offenbart, lässt sich in unserem ausführlichen Test nachlesen.

Quelle: Twitter / @stagueve, Nowhereelse

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.