1. Startseite
  2. News
  3. HTC Desire Eye kommt mit 13 MP Frontkamera und Snapdragon 801 im November für 529 Euro

Für die Selfie-Fans unter euch: Das neue HTC One EyeBildquelle: HTC
Fotogalerie (3)
Selfie-Experte: Mit seiner 13 MP Frontkamera und entsprechender Software ist das HTC Desire Eye das Smartphone für Selfie-Fans schlechthin.

Keine große Überraschung mehr, vorab waren bereits fast alle Details zum HTC Desire Eye im Netz geleaked worden, nun folgte am gestrigen Abend noch die offizielle Vorstellung seitens HTC in New York. Die Kameras und die dazu passende Software gelten als das Feature schlechthin beim passend benannten Smartphone. So bietet nicht nur die Hauptkamera sehr ordentliche 13 Megapixel, sondern die Kamera auf der Vorderseite ebenfalls. Womit das HTC Desire Eye zum Selfie Smartphone wird. Beide Kameras haben einen Dual-LED-Blitz zur Seite gestellt bekommen, womit Aufnahmen auch in dunkleren Umgebungen gut gelingen sollen. Videos sind bei beiden Modellen hingegen nur in FullHD-Qualität möglich, 4K Videoaufnahmen werden nicht unterstützt. Aber nicht nur gute Kameras spielen eine gewichtige Rolle für Fotofreunde, auch die dazu mitgelieferte Software ist wichtig.

So lassen sich mit der Eye Experience Selfies automatisch anfertigen, dazu muss einfach nur der entsprechende Modus aktiv sein und das Telefon in Position gebracht und gelächelt werden. Optional stehen auch Sprachkommandos für die Auslösung eines Selfies zur Verfügung. Die Gruppenchat-Funktion mit Videoanrufen ist seitens HTC mit bekannten Programmen und Diensten wie Skype, Google Hangouts und Line kompatibel gemacht worden. Auch Fotos, Dateien und Videos sollen so auf einfache Art und Weise mit Teilnehmer eines Videochats geteilt werden können. Parallelaufnahmen gehören ebenso zur Feature-Palette, dabei wird der Bildschirm geteilt und beide Kameras gleichzeitig aktiviert. So kann etwa ein Gesichtsausdruck zum aufgenommen Motiv direkt mit eingefangen werden.

Auf ähnliche Art und Weise wird es auch möglich sein sich selbst schnell und unkompliziert in fotografierte Bilder einzufügen die mit der Hauptkamera geschossen werden. Eher als Gimmick sollte man die Face Fusion-Funktion ansehen, wobei zwei Gesichter zusammen verschmolzen werden können. Für die Damen gibt es noch den Live-Make-Up-Modus, hier können Effekte schon vor der eigentlichen Selfieaufnahme hinzugefügt werden, um das Ergebnis vorab sehen zu können. Abgerundet wird das Foto-Paket vom Automaten-Modus, dabei gibt es den Retro-Look den man aus Fotoautomaten kennt.

Teile dieser Funktionen wird HTC auch auf älteren Modellen zur Verfügung stellen: HTC One M8, HTC One Mini 2, HTC One M7, HTC One Mini.

Technisch ist das HTC Desire Eye in der Oberklasse angesiedelt, dafür sorgt der Qualcomm Snapdragon 801 Quad-Core mit 2,3 GHz Taktfrequenz und die 2 GB Arbeitsspeicher. NFC, Bluetooth 4.0, GPS & GLONASS, WLAN mit Dualband-Support, sowie DLNA werden als Features neben LTE-Unterstützung aufgefahren. Für gute Klangqualität sollten die zwei Stereo Lautsprecher mit BoomSound sorgen können. Die 3 Mikrofone dienen einer verbesserten Sprachqualität, damit kann dann auch direkt der 2.400 mAh Akku leer gequatscht werden. Fotos der beiden 13 Megapixel starken Kameras können im 16 GB großen internen Flashspeicher abgelegt werden, optional können aber auch bis zu 128 GB große MicroSD-Karten eingesetzt werden. Das Gehäuse aus Kunststoff ist nach IPX7 Standard gegen Wasser geschützt, womit das Smartphone auch im Regen problemlos genutzt werden kann. Bei der Software setzt HTC auf die Sense 6.0 Oberfläche und Google Android 4.4.4 KitKat. Das HTC Desire Eye ist 151,7 x 73,8 x 8,5 mm groß und 154 Gramm schwer. Verbaut ist ein 5,2-Zoll Super LCD 3 Display mit 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung.

Das HTC Desire Eye kommt Anfang November in Deutschland auf den Markt, dabei kann entweder der Farbton "Coral Reef" oder "Blue Lagoon" gewählt werden, die unverbindliche Preisempfehlung wird bei 529 Euro liegen.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.