1. Startseite
  2. News
  3. HTC: 25 Prozent der "Beats by Dr. Dre"-Anteile verkauft

Nachdem sich HTC erst im vergangenen Jahr für knapp 309 Millionen US-Dollar die Mehrheit der Anteile an der Akustik-Marke Beats by Dr. Dre gesichert hat, rudert man nun zurück. HTC versprach sich dadurch vor allem einen Image-Gewinn und brachte einige Smartphones mit beigelegten Beats-Audio-Kopfhörern auf den Markt. Laut Analysten zufolge sollten so die sinkenden Verkaufszahlen abgefangen werden.

Nun trennte sich das taiwanesische Unternehmen von einem Großteil der Anteile. 25 Prozent wurden dabei für 150 Millionen US-Dollar zurück an den Gründer Dr. Dre und Jimmy Iovine verkauft. Damit schrumpft der gehaltene Anteil von 50,1 auf 25,57 Prozent. HTC bleibt dennoch der größte Anteilseigner. Die offizielle Begründung zu diesem Schritt ist, dass durch die Verringerung des eigenen Anteils Beats seine Pläne für eine weltweite Expansion besser in die Tat umsetzen können.

Quelle: HTC

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.