1. Startseite
  2. News
  3. HSA Foundation veröffentlicht Spezifikationen für HSA 1.0

HSA provisorische SpezifikationenBildquelle: AMD
Fotogalerie (1)
HSA: Die provisorischen Spezifikationen sind nun finalisiert

Ein gemeinsamer Speicher für CPU und GPU soll effizientere, integrierte Chipdesigns ermöglichen und eine neue, gemeinsame Aufgabenteilung zwischen Prozessor und Grafikeinheit schaffen. Beide Einheiten sind auf einem Chip vereint wie es im Bereich der Smartphone- und Tabletchips bereits üblich ist.

Mit dem Ziel beschleunigter Berechnungen und einfacherem Zugang zu der Rechenkraft von SoCs hat AMD vor 3 Jahren die HSA (Heterogeneous System Architecture) Foundation ins Leben gerufen, die von mehr als 40 Unternehmen unterstützte Plattform hat Anfang dieser Woche die finale Version des HSA 1.0 Plattform-Designs veröffentlicht.


Diese beinhaltet die Spezifikationen für Hardwareoperationen, das HSA Programmers Reference Manual für Werkzeug- und Compilerentwickler und die Spezifikationen zur Laufzeitumgebung. Mit diesem Meilenstein bringt die HSA Foundation "die Industrie einen Schritt näher an heterogenes computing" und damit an die Aufgabe, dass letzte bisschen Performance aus Mikroprozessoren herauszuquetschen. Tatsächlich könnte sich die Heterogeneous System Architecture zu einem Schlüsselfaktor im PC-Bereich entwickeln.

Im Februar hat AMD die nächste Generation von APUs mit Codenamen "Carrizo" gezeigt, die Notebook-APUs mit 12, 15 und 35 Watt werden die ersten Chips, welche die HSA 1.0 Spezifikationen komplett unterstützen. Im Vergleich zum Vorgänger Kaveri darf von den "Excavator"-Kernen zwar nur 5 Prozent mehr CPU-Performance erwartet werden, dafür schrumpfen die Chips um 23 Prozent, auf der gleichen Fläche können 30 Prozent mehr Transistoren untergebracht werden und die APUs verbrauchen 40% weniger Energie. Der H.265 Hardware-Encoder für Videokonvertierungen wird bis zu 3,5mal schneller arbeiten, insgesamt liegen die Leistungssteigerungen im zweistelligen Prozentbereich hinsichtlich der Performance und der Akkulaufzeit.

Quelle: Wired Market

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.