1. Startseite
  2. News
  3. HP zeigt neue Pavilion x2 und Envy-Notebooks

HP Pavilion x2Bildquelle: HP
Fotogalerie (5)
Pavilion x2: HP bringt in diesem Sommer mit dem neuen 2-in1 eines der ersten Geräte mit USB Typ-C Anschluss auf den Markt.

HP hat heute im neuen Pavilion x2 ein weiteres günstiges 2-in-1-Gerät sowie neue Multimedia-Notebooks der Envy-Reihe mit 15- und 17-Zoll-Display vorgestellt. Das überarbeitete Pavilion x2 bietet ein 10-Zoll-Touchscreen, wird von einem Intel Atom Prozessor (Bay Trail) angetrieben und soll ab Juli zu einem Preis von knapp 300 Euro erhältlich sein. Eine wichtige Neuerung im Vergleich zum Vorgängermodell ist das magnetische Scharnier, mit dessen Hilfe sich die Tastatur des Hybrid-Gerät schnell und unkompliziert an- und abdocken lässt. Die neuen Envy-Laptops sind unter anderem mit aktuellen Prozessoren von Intel und AMD bestückt und sollen mit rund der doppelten Akkulaufzeit ihrer Vorgänger aus dem vergangenen Jahr aufwarten. Beide Envy-Neuvorstellungen kommen laut Hersteller noch im Juni auf den Markt, beim kleineren Modell beginnen die Preise bei 899 Euro, beim größeren bei 999 Euro.

Pavilion x2
Der Star unter HPs neuen Mobilgeräten ist trotz der kompakten Maße in vielerlei Hinsicht das Pavilion x2. Der Hersteller verspricht Akkulaufzeiten von bis zu knapp 11 Stunden und das 2-in-1 wird eines der ersten Geräte auf dem Markt sein, das über einen USB Typ-C Anschluss verfügt. Zusätzlich gibt es einen USB-2.0- und einen microHDMI-Port. Das 10-Zoll-Display löst mit 1280 x 800 Pixel auf. Außerdem sind Stereolautsprecher mit B&O PLAY Audio-Technologie mit an Bord.

Im Chassis des neuen Pavilion x2 sind ein Intel Atom Z3736F Prozessor, 2 Gigabyte RAM und 32 oder 64 Gigabyte Flash-Speicher verbaut. Das Gerät verfügt darüber hinaus über einen microSD-Kartenslot und unterstützt Bluetooth und WLAN nach 802.11 b/g/n. Auch rein ästhetisch macht das Detachable-Notebook einen ansprechenden Eindruck und wird in den drei Farbvarianten Rot, Silber und Weiß im Handel zu finden sein.

Envy 15 und 17
Bei den beiden Envy-Notebooks besteht die Außenverkleidung aus Aluminium und HP verbaut bei beiden Modellen eine beleuchtete Tastatur und Bang & Olufsen-Sound. Das 15,6 Zoll beziehungsweise das 17,3 Zoll große Display löst je nach Modellvariante mit HD (1366 x 768 Pixel), Full-HD (1920 x 1080 Pixel) oder sogar QHD+ (3.200 x 1.800 Pixel) auf und gibt es mit und ohne Multi-Touch-Unterstützung.

Im neuen Envy 15 kommenden sowohl Prozessoren vom Typ Intel Core i5 oder i7 der 5. Generation (Broadwell) oder AMD-A10-Prozessoren der 6. Generation zum Einsatz. Zudem besteht die Wahl zwischen den Grafikchips Nvidia GeForce 940M oder GeForce GTX 950M sowie einer AMD Radeon R6. Das Gewicht wurde im Vergleich zum letztjährigen Modell um mehr als 200 Gramm auf 2,28 Kilogramm verringert.

Das neue Envy 17 wird es ausschließlich mit einem Intel Core i7 der 5. Generation zu kaufen geben. Hinzu gesellt sich ebenfalls eine Grafikeinheit von Nvidia (GeForce 940M oder GTX 950M) und bis zu 16 Gigabyte Arbeitsspeicher. Das Gewicht der 17-Zoll-Variante beträgt 2,82 Kilogramm. Je nach Konfigurationen kommen die Envy-Notebooks entweder mit einer normalen Festplatte, eine Hybrid-Laufwerk oder einer SSD.

Aufgrund der Tatsache, dass Windows 10 zum geplanten Marktstart der Geräte noch nicht in finaler Fassung verfügbar sein wird, werden die HP-Neuvorstellungen zunächst mit Windows 8.1 auf den Markt kommen. Natürlich sind alle Modelle aber für ein kostenloses Upgrade auf das neueste Microsoft-Betriebssystem qualifiziert, sobald dieses am 29. Juli 2015 veröffentlicht wurde.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.