1. Startseite
  2. News
  3. HP stellt neue Notebooks und Convertibles der Pavilion-Reihe vor

HP präsentiert heute die Pavilion-Line-up für Frühjahr beziehungsweise Sommer 2016. Zu den Neuvorstellungen gehören Convertibles und Notebooks mit Display-Größen, die von 11,6 bis 17,3 Zoll reichen.Bildquelle: HP
Fotogalerie (11)
Pavilion: HP frischt seine Notebook- und Convertible-Kollektion mit neuen Modellen auf, die vor allem auf Schüler und Studenten abzielen.

Der US-Computerriese Hewlett-Packard (HP) stellt heute ein aktualisiertes PC-Portfolio der bekannten Pavilion-Reihe vor. Zum Aufgebot für Frühjahr/Sommer 2016 gehören sowohl neue Notebooks als auch Convetibles mit Windows 10, von denen die meisten in mehreren frischen Farben erhältlich sein werden und sich bestens für Schüler und Studenten eigenen sollen. HP will Kunden mit der neuen Pavilion-Kollektion zuverlässige Begleiter für den Alltag zu erschwinglichen Preisen anbieten.

Als das Highlight der aktuellen Pavilion-Line-up führt der US-Hersteller das Pavilion x360 auf. Es handelt sich dabei um ein sehr variabel einsetzbares Convertible, das dank seines 360-Grad-Scharniers vier Anwendungsmodi bietet und durch ein schickes Design überzeugen kann. Brandneu für die x360-Reihe ist das Modell mit 15,6 Zoll Touchscreen. Davon abgesehen gehören neue Pavilion-Notebooks mit 14, 15,6 und 17,3 Zoll großem Display zu den Neuvorstellungen, die allesamt im Vergleich zu Vorgängermollen dünner und leichter gemacht wurden. Die 15,6 und 17,3 Zoll Varianten werden auf Wunsch auch mit einer dedizierten Nvidia GeForce GTX Grafikeinheit erhältlich sein.

Das gesamte neue Pavilion-Portfolio weist als Gemeinsamkeiten das Audiosystem von B&O Play, die neuesten Prozessoren von AMD und Intel sowie einen Akku mit sogenannten prismatischen Lithium-Ionen-Zellen auf. Letzterer zeichnet sich laut Hersteller sowohl durch eine lange Laufzeit als auch Unterstützung für „HP Fast Charge“ verantwortlich.

Hier eine Übersicht der HP Pavilion Line-up für Frühjahr/Sommer 2016:

Die neuen Notebooks vom Typ Pavilion 14 und 15,6 beschreibt HP als 11 bis 22 Prozent dünner und leichter als die Vorgängermodelle. Ausgestattet sind sie mit bis zu 16 Gigabyte RAM und einer bis zu 512 Gigabyte fassenden SSD beziehungsweise einer bis zu 2 Terabyte fassenden Festplatte sowie einem Intel Core Prozessor der 6. Generation (Skylake) oder einer AMD A10-9600P APU. Für Nutzer, die mehr Leistung benötigen, gibt es das Pavilion 15,6 und 17,3 optional mit einer Grafikeinheit vom Typ Nvidia GeForce 940MX, GeForce GTX 950M oder GeForce GTX 960M. In Sachen Display verbaut der Hersteller je nach Modellvariante "edge to edge" HD oder Full HD IPS Panel. Als Farben stehen Kunden Silber, Gold, Weiß, Schwarz, Rot, Blau und Lila zur Auswahl.

Das überarbeitete Pavilion x360 mit 11,6, 13,3 oder 15,6 Zoll großem Bildschirm wird HP in den Farbvarianten Silber, Gold, Blau, Rot und Lila verkaufen. Die Convertibles werden je nach Konfiguration von einem Intel Celeron, Pentium oder Core i Prozessor der 6. Generation angetrieben und warten außerdem mit bis zu 12 Gigabyte RAM sowie unterschiedlichen Datenspeicheroptionen (HDD, SSD oder SSHD) auf. Die durchschnittliche Akkulaufzeit gibt der Hersteller mit 10 Stunden an. Nur bei den 13,3 und 15,6 Zoll Modellen wird eine Tastatur in Standardgröße verbaut, die bei Bedarf auch beleuchtet sein kann. Ebenfalls den beiden größeren x360-Varianten vorbehalten bleibt ein optional erhältliches Full HD IPS Display.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.