1. Startseite
  2. News
  3. HP: Open WebOS in finaler Version verfügbar

Vor knapp einem Jahr hat sich Hersteller Hewlett Packard dazu entschieden, sein Projekt webOS aufzugeben. Das für 1,2 Milliarden US-Dollar eingekaufte Betriebssystem von Palm konnte sich im Vergleich mit der Konkurrenz nicht durchsetzen. Vor allem Apples Dominanz war ein Problem, also wurde die Notbremse gezogen. Nach kurzer Bedenkzeit wurden Ende 2011 entschieden, dass System als Open Source Projekt freizugeben, damit andere die Möglichkeit haben es weiterzuentwickeln. Allerdings handelte es sich dabei nur um eine Notlösung, weil HP keine Interessenten an Land ziehen konnte, um das angeschlagene System zu kaufen.

Anfang 2012 wurde in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass die Open-Source-Version des Systems nun schrittweise veröffentlicht wird. Nun hat HP das Open webOS Project abgeschlossen und das System in der Version 1.0 veröffentlicht. Mehr als 75 Komponenten wurden im Laufe der letzten Monate integriert und über 450.000 Zeilen Programmcode geschrieben. Es unterstützt das Plattform übergreifende Entwickler-Framework Enyo 2. Open webOS läuft zwar theoretisch auf Smartphones, doch derzeit fehlen noch die entsprechenden Treiber. Es läuft somit vorerst nur auf Tablets, die den Linux-Kernel 3.3 und neuere Versionen unterstützen.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.