1. Startseite
  2. News
  3. HP listet kurzzeitig kommende Convertibles mit neuen Intel-CPUs

HP listet kurzzeitig kommende Convertibles mit neuen Intel-CPUs (Bild 1 von 1)Bildquelle: HP
Fotogalerie (1)
Pavilion x360: HPs erschwingliche Convertible-Notebooks wird es in naher Zukunft unter anderem mit Intel Core i7-8565U Prozessor geben, der bis zu 4,6 Gigahertz Boost-Takt bieten soll.

HP plant die baldige Markteinführung neuer Pavilion x360 Convertible-Notebooks, wie jüngst vom US-Unternehmen selbst veröffentlichte Support-Dokumente offenbarten. Die entsprechenden Einträge sind inzwischen zwar wieder von der HP-Webseite verschwunden, doch dank Computerbase wird klar, was die kommenden Geräte besonders macht: Sie sind mit stromsparenden Quad-Core-Prozessoren von Intel ausgestattet, die bislang noch nicht offiziell angekündigt wurden.

Den aktuell vorliegenden Angaben von HP sowie zuvor bereits durchgesickerten Informationen nach handelt es sich bei den neuen Intel-Prozessoren um die Nachfolger der häufig in derzeit angebotenen Notebooks zu findenden 15 Watt CPUs der Intel Core i 8000er Reihe (Kaby Lake Refresh). Diese bezeichnet Intel als Whiskey Lake-U und nimmt die Fertigung statt im 14nm+ im weiter verbesserten 14nm++ Verfahren vor.

Insgesamt werden von HP drei Whiskey Lake-U Prozessoren aufgeführt: Der Core i7-8565U, der Core i5-8265U und der Core i3-8145U. Die Chips unterscheiden sich von ihren jeweiligen Kaby Lake-U Refresh Vorgängern offenbar lediglich in Sachen Turbo-Takt. Daher womöglich der Verzicht des Herstellers, die Prozessoren Teil der Core i 9000er Familie zu machen. Intel setzt jedenfalls weiter auf bis zu vier Rechenkerne plus Hyper-Threading (HA), integriert weiterhin die Grafikeinheit Intel UHD Graphics 620 und unterstützt maximal DDR4-2400-RAM. Die Thermal Design Power (TDP) bleibt natürlich ebenfalls bei 15 Watt.

Der Core i7-8565U ist laut Computerbase ein Quad-Core-Chip (Verarbeitung von 8 Threads dank HT) mit 8 Megabyte L3-Cache, der einen Basistakt von 1,8 Gigahertz und eine maximale Turbo-Frequenz von beachtlichen 4,6 Gigahertz aufbieten kann. Der Core i5-8265U steht dem Core i7 Modell nicht viel nach, wartet aber mit lediglich 6 Megabyte L3-Cache sowie einem Basistakt von 1,6 Gigahertz und einem maximalen Turbo-Takt von 3,9 Gigahertz auf. Beim Core i3-8145U schließlich handelt es sich um eine Dual-Core-CPU mit HT-Unterstützung, die 4 Megabyte L3-Cache, einen Basistakt von 2,1 Gigahertz und eine maximale Turbo-Frequenz von 3,9 Gigahertz aufweist.

Intel hat sich noch nicht dazu geäußert, wann genau die Whiskey Lake-U Prozessoren auf dem Markt verfügbar sein werden. Ein guter Tipp für die offizielle Ankündigung des US-Chipherstellers ist aber analog zu vergangenen Jahren auch in diesem Jahr wieder die IFA in Berlin. Die Messe startet am 31. August 2018 und dürfte sowohl die neuesten Intel-Chips als auch eine ganze Reihe von damit ausgestatteten neuen Notebooks und Convertibles mitbringen, wie HPs Angaben bereits angedeutet haben.

Quelle: Computerbase