1. Startseite
  2. News
  3. HP: Envy 14 Spectre Ultrabook im März ab 1.399 Euro [Update]

Nach Veröffentlichung eines kurzen Teaser Videos vor wenigen Wochen hat Hewlett Packard nun sein neues HP Envy 14 Spectre vorgestellt. Der Hersteller geht bei diesem Ultrabook neue Wege.

Während andere Hersteller auf ein Unibodygehäuse setzen und vor allem Metalle wie Aluminium und Carbon verbauen, setzt HP hingegen auf äußert strapazierfähiges Gorilla-Glas. Mehrere Scheiben sind vor dem Bildschirm, an der Deckelaußenseite und auf der Handballenablage angebracht. Auch aus technischer Sicht braucht sich das Envy nicht verstecken. Neben vier Gigabyte Arbeitsspeicher und einer 128 GB fassenden SSD setzt der Hersteller auf aktuelle Intel Core iX Prozessoren. Das 14-Zoll große Display bietet einen HD+ Auflösung von 1.600 x 900 Bildpunkten und soll bis zu 300 Candela Leuchtdichte bieten. Externe Bildschirme oder Fernseher lassen sich per HDMI oder Mini-DisplayPort anschließen.

Des Weiteren verbaut der Hersteller einen USB 3.0 und einen USB 2.0 Anschluss. Man soll keinen Adapter benötigen, um den Gigabit Ethernet-Anschluss zu nutzen. Der fest integrierte und nicht austauschbare Akku soll bis zu 9 Stunden Laufzeit garantieren. Mit einen Gewicht von 1,8 Kilogramm wird das Envy 14 ab Ende März zu einem Preis ab 1300 Euro im Handel erhältlich sein.

Update 26.01.2012
In einer Pressemitteilung bestätigte nun auch HP Deutschland, dass das Ultrabook HP Envy 14 Spectre Ende März dieses Jahres zu einem Preis ab 1.399 Euro erscheinen wird. Die nicht näher bezeichnete Konfiguration für den deutschen Markt beinhaltet einen Intel Core i5-2467M Prozessor, eine 128 GB große mSATA SSD sowie vier Gigabyte Arbeitsspeicher. Als Bildschirm wird das bereits bekannte Radiance Display mit einer HD+ Auflösung (1.600 x 900 Pixel) zum Einsatz kommen, das seine Informationen von der im Prozessor integrierten Intel HD Graphics 3000 erhält.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.