1. Startseite
  2. News
  3. HP: CEO Meg Whitman bestätigt Erhalt der PC-Sparte

Nach dem überraschenden Produktionsstop des HPs Touchpad Tablet kamen Gerüchte auf, HP wolle sich von der gesamten PC-Sparte trennen und verstärkt aufServer und Drucker setzen. Die neue Chefin Meg Whitman hat gestern im Rahmen einer Telefonkonferenz mit Marktanalysten dazu Stellung bezogen.

So wird es entgegen der Entscheidung des Ex-CEO Leo Apotheker, der angekündigt hatte HP wolle sich aus dem Consumer-Markt zurückziehen, keine Abspaltung der PC-Sparte geben. Meg Whitman erklärte, man habe die strategischen, finanziellen und betriebswirtschaftlichen Konsequenzen einer Ausgliederung der PC-Sparte objektiv bewertet und entschieden es sei das Beste im Sinne von Kunden und Angestellten weiterhin daran festzuhalten.

Diese Entscheidung kommt nicht überraschen. Das Unternehmen ist der weltweit größte PC-Hersteller und konnte einen Gesamtumsatz von über 40 Milliarden US-Dollar im Jahr 2012 aufweisen. Auch Tablets sollen weiterhin produziert werden. Man wolle sich nun auf das kommende Microsoft-Betriebssystem Windows 8 konzentrieren.

Auch zum Thema WebOS gibt es Neuigkeiten. HP wisse zwar noch nicht ob das System in neuen Tablets zum Einsatz kommt, doch eine Entscheidung soll im Laufe der nächsten zwei Monate bekannt gegeben werden. Schenkt man dem Wall Street Journal Glauben, denkt HP darüber nach die Lizensierung von WebOS an Hersteller fortzuführen, auch wenn selbst keine eigenen Tablets mit dem Betriebssystem hergestellt werden.

Quelle: All Things Digital, Wall Street Journal, Business Insider

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.