1. Startseite
  2. News
  3. Hinweis auf Verspätung beim Launch des iPhone 6 mit 5,5-Zoll-Display

Hinweis auf Verspätung beim Launch des iPhone 6 mit 5,5-Zoll-Display (Bild 1 von 1)Bildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
Mögliche Verzögerung: Das größere iPhone 6-Modell erscheint möglicherweise erst später oder gar im Jahr 2015.

Vor 10 Tagen hatten wir bereits die letzten Meldungen rund um das iPhone 6 von Apple zusammen getragen, dabei ging es vor allem um die verbaute Hardware und das Datum der Vorstellung. Je näher die Vorstellung rückt, desto mehr Gerüchte tauchen auch im Netz auf. So gab es zuletzt auch wieder neue Videos, welche die Front samt Saphirglas aufgezeigt haben sollen. Im Video wird dabei demonstriert, wie stabil der Displayschutz des iPhone 6 ausfallen soll. Die Displayabdeckung aus Saphirglas wird dabei nicht nur mit Schlüsseln, sondern sogar mit einem Messer bearbeitet.

Das Apple iPhone 6 wird ziemlich sicher als 4,7-Zoll und 5,5-Zoll-Variante in den Handel kommen, besonders zur größeren Variante gab es aber auch immer wieder Gerüchte bezüglich Produktionsschwierigkeiten. KGI Securities Analyst Ming-Chi Kuo geht sogar davon aus, dass aufgrund der vorherrschenden Probleme das größere Modell erst später auf den Markt gebracht werden kann. Möglicherweise könnte das 5,5-Zoll-Modell in kleinen Mengen nach dem Oktober in den Handel gelangen oder sogar erst im kommenden Jahr. Gründe für die Produktionsschwierigkeiten sind unter anderem das neue Gehäuse aus Metall und das verwendete Saphirglas. Kuo geht weiterhin davon aus, dass mit der Veröffentlichung des iPhone 6 die Preise für das iPhone 5s und iPhone 5c heruntergesetzt werden. Besonders letztere Aussagen dürften nicht wirklich überraschend für die meisten sein, da Apple doch in der Regel immer so vor geht.

Das Herzstück des iPhone 6 wird der neue Apple A8 System-on-a-Chip (SoC) bilden, welcher laut neuesten Gerüchten aus China weiterhin ein Dual-Core-Prozessor sein wird, allerdings möglicherweise mit einer Taktrate von über 2 GHz. Die CPU-Einheit im iPhone 5s taktet noch mit 1,3 GHz bzw. 1,4 GHz im iPad Air. Der neue Apple A8 soll im 20nm-Verfahren hergestellt werden und eine GPU-Einheit mit vier Kernen beherbergen, auch die 64-Bit Architektur wird beibehalten werden.

Quelle: Macrumors

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.