1. Startseite
  2. News
  3. Highlights: Die besten Notebooks von der IFA 2015

Highlights: Die besten Notebooks von der IFA 2015 (Bild 1 von 5)Bildquelle: notebookinfo.de | rk
Fotogalerie (5)
Heiß begehrt und leistungsstark: Gaming wird auf der IFA 2015 vor allem im Notebook-Bereich groß geschrieben.

ASUS ROG GX700

Eines der interessantesten Projekte stellt das ASUS GX700 der Republic of Gamers Serie dar. Der im November erscheinende 17,3 Zoller kommt mit dem ab Werk übertaktbaren Intel Core i7-6820HK Prozessor und einer noch nicht genauer bezeichneten NVIDIA-Grafiklösung, die voraussichtlich unter dem Namen Geforce GTX 980 oder Geforce GTX 990M erscheinen wird. Die wohl auffälligste Neuheit ist die mitgelieferte Docking-Station, die eine externe Wasserkühlung beinhaltet. Somit kann das ASUS ROG GX700 eine Leistungsaufnahme von bis zu 330 Watt erreichen und die Grafikleistung um bis zu 80 Prozent erhöhen. Mit einem 4K UHD G-Sync Display und bis zu 64 GB DDR4 Arbeitsspeicher sind auch die restlichen Komponenten nicht von schlechten Eltern. Der Kaufpreis wird in etwa bei 4.000 US-Dollar liegen.

Zur News: Mehr Infos über das IFA 2015 Line-Up von ASUS

Acer Predator 15 / Predator 17

Aus dem Desktop-Bereich sind die Predator Produkte von Acer bereits bekannt, nun soll es auch Notebooks für Hardcore-Gamer geben. Intel Skylake löst den Startschuss für die 15,6 Zoll und 17,3 Zoll Varianten der Acer Predator Notebooks aus. Ebenso wie bei ASUS und MSI heißt es Leistung satt. Die Hauptrolle spielt der Intel Core i7-6700HQ in Zusammenarbeit mit der NVIDIA Geforce GTX 980M und verschiedenen Display-Arten mit FullHD oder wahlweise 4K UHD Auflösung. Mit an Bord sind außerdem USB Typ-C, PCIe SSDs mit NVME, USB 3.1 und bis zu 64 GB DDR4 RAM. Nicht nur das Innenleben strahlt Gaming aus, auch das Design des Gehäuses ist Acer unserer Meinung nach gut gelungen. Features wie Killer DoubleShot Pro für die gleichzeitige Nutzung von LAN und WLAN, die FrostCore Kühlungslösung und der DustDefender bei den Lüftern lassen durchblicken, dass die Acer Predator Notebooks wirklich auf Gamer zugeschnitten sind.

Zur News: Mehr Infos über das IFA 2015 Line-Up von Acer

Medion Erazer X7843

Die deutsche Lenovo-Tochter Medion verabschiedet sich nach über 3 Jahren vom alten Design seiner High-End Gaming-Notebooks und bedient sich am Portfolio von Clevo. Das Medion Erazer X7843 stellt die kommende Speerspitze des Herstellers dar und wird ebenfalls auf den übertaktbaren Intel Core i7-6820HK Prozessor der Skylake-Generation setzen. Hinzu kommt die NVIDIA Geforce GTX 980M, kapazitätsstarke SSDs, DDR4 Speicher und Full-HD-Displays. Trotz der vergleichsweise teuren Komponenten versucht Medion weiterhin ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten. Gegenüber anderen Herstellern wird das Erazer X7843 Notebook deutlich günstiger sein, obwohl auch hier Special-Editions in Kooperation von Kingstons HyperX für weit mehr als 2.500 Euro geplant sind. Die Innereien und das Design wissen auf jeden Fall zu gefallen und ein weiterer Schritt in die richtige Richtung ist getan. Ab Oktober / November stehen die neuen Medion Gamer zur Verfügung.

Zur News: Mehr Infos über das IFA 2015 Line-Up von Medion

MSI GT72 Dominator Pro

Mit einem eigenen Stand war MSI zwar nicht auf der IFA 2015 in Berlin vertreten, dafür gab der taiwanesische Hersteller zum Start der Messe eine Pressemitteilung mit seinen Neuvorstellung heraus. Im Mittelpunkt der High-End Gaming-Notebooks steht ganz klar das MSI GT72 Dominator Pro. Ähnlich wie das ASUS GX700 setzt auch dieses 17,3 Zoll Notebook auf den übertaktbaren Intel Skylake Chip und arbeitet so mit bis zu 4 GHz. Ebenso treffen wir bei diesem Modell auf alte Bekannte. G-Sync Display, DDR4 Speicher, SSDs mit PCI-Express-Anbindung, Super RAID 4 Funktion, USB 3.1, 4K UHD Auflösungen, GTX 980M Grafikkarten und beleuchtete SteelSeries Tastaturen gehören zum Luxus-Programm von MSI. Ein Preis für das neue Spiele-Notebook wurde noch nicht kommuniziert, dafür aber das Launch-Datum am 27. September 2015.

Zur News: Mehr Infos über das IFA 2015 Line-Up von MSI

Lenovo IdeaPad Y700

Zu guter Letzt darf natürlich auch Lenovo in dieser Liste nicht fehlen. Die neuen IdeaPad Y700 Notebooks richten sich dabei aber vorerst an Mitteklasse-Komponenten aus, was vor allem an der verbauten NVIDIA Geforce GTX 960M sichtbar wird. Die Kombination von großen SSDs, SSHDs und Festplatten sowie bis zu 16 GB DDR4 Arbeitsspeicher und Full-HD sowie 4K UHD Auflösungen kosten trotzdem schnell über 1.000 Euro. Das Design der Gehäuse wurde leicht aufgebohrt und kommt wahlweise im 15,6 Zoll und 17,3 Zoll Format. Neben Intel Core i7 Skylake Prozessoren wird Lenovo im IdeaPad Y700 auch Chips von AMD anbieten. Sogar die Intel RealSense Kamera wird in einigen Konfigurationen angeboten. Ein gutes Pendant zu den High-End-Modellen der eigenen Tochter Medion.

Zur News: Mehr Infos über das IFA 2015 Line-Up von Lenovo

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.