1. Startseite
  2. News
  3. Günstiges Nexus: Google plant 100-Dollar-Tablet mit Hilfe von MediaTek

Das Google Nexus 5 Smartphone.Bildquelle: Google
Fotogalerie (1)
Preisbrecher: Plant Google ein Nexus Smartphone für 100 US-Dollar?

Angeblich plant Google die Realisierung eines Nexus-Smartphones für einen Preis von gerade mal 100 US-Dollar. Den besagten Gerüchten zufolge will Google daher auf einen Prozessor von MediaTek setzen, die sich in etlichen besonders preiswerten Smartphones aus China schon einen Namen machen konnten. Im Gespräch ist ein nicht näher genannter Quad-Core-Prozessor der MT-Reihe.

Dass ein solches Gerät durchaus realisierbar ist, zeigte jüngst das chinesische Unternehmen Xiaomi mit seinem Hongmi genannten Phablet. Das hierzulande als Red Rice bekannte Phablet zeichnet sich durch einen Preis von umgerechnet etwa 130 US-Dollar aus, Materialkosten von 85 US-Dollar aber einer dennoch ansprechenden Hardware aus 1,4 GHz Octa-Core-Prozessor, 1 GB Arbeitsspeicher und einem 5,5 Zoll großen HD-Display.

Geht man davon aus, dass Google wie üblich selbst nichts großartig am Verkauf des möglichen Einsteiger-Nexus verdient, dann klingt der anvisierte Verkaufspreis von gerade mal 100 US-Dollar nicht allzu unwahrscheinlich. Trotzdem darf man ein mögliches Nexus-Smartphone für den Einsteiger-Bereich anzweifeln. Ursprünglich ist die Marke Nexus für App-Entwickler gedacht gewesen, um dieser Berufsgruppe eine kostengünstige Möglichkeit für Hardware zum Testen ihrer Apps bieten zu können.

Der Massenmarkt ist nie das Ziel von Google gewesen, auch wenn sich Nexus 5 und Nexus 7 (2013) bisher hervorragend verkauft haben und die Anhänger der Nexus-Philosophie immer weiter wächst. Trotzdem kann das durchaus als eine Reaktion auf das geleakte Amazon-Smartphone verstanden werden. Ein mögliches Nexus 6 wird das Billig-Nexus jedenfalls nicht ersetzen.

Quelle: MTKSJ

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.