1. Startseite
  2. News
  3. Google schließt Öffnung von Android Wear für iOS nicht aus

Nicht mehr exklusiv: Google will mit Android Wear iOS erobern.Bildquelle: Motorola
Fotogalerie (1)
Nicht mehr exklusiv: Google will mit Android Wear iOS erobern.

Einer der Hauptverantwortlichen für Android Wear als Plattform ist Jeff Chang, seines Zeichens Product Manager. Gegenüber der Huffington Post erzählte Chang nun, dass man sich bei Google nicht komplett gegenüber anderen Betriebssystemen verschließen wolle. Man habe immerhin den eigenen Anspruch so viele Nutzer wie möglich zu erreichen und das umschließt nun mal auch andere Betriebssysteme. Daher will man in der Zukunft eine Kompatibilität zu Apple iOS nicht ausschließen. Konkrete Pläne und einen möglichen Zeitraum gibt es derzeit allerdings nicht.

Auch wenn man bei Google den Schritt sehr gerne gehen würde, so liegt es nicht alleine in der Hand des Suchmaschinen-Konzerns. Vor allem auf technischer Seite gibt es mitunter größere Hürden wie Chang erzählt. Das betrifft in erster Linie die verfügbaren API-Schnittstellen einer Plattform, über welche Daten zur Kommunikation mit entsprechenden Apps verfügbar sein müssen.

Inwieweit sich Android Wear aber für weitere Plattformen öffnen wird abseits von iOS ist bisher nicht abzusehen. Bisher beachtete Google andere Systeme wie Windows Phone von Microsoft oder Blackberry OS kaum bis überhaupt nicht, obwohl gerade das Betriebssystem des Redmonder Software-Konzerns Microsoft als die dritte große Kraft im Smartphone-Markt bezeichnet wird.

Das wird insbesondere dahingehend von Interesse, da die erste SmartWatch bzw. Fitness-Tracker mit SmartWatch-Möglichkeiten von Microsoft alle drei großen Plattformen unterstützen soll. Ein Argument das für das Wearable Device von Microsoft spricht.

Quelle: Huffington Post UK

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.