1. Startseite
  2. News
  3. Google präsentiert iPad Pro Konkurrenten Pixel C

Google Pixel CBildquelle: Google
Fotogalerie (1)
Pixel C: Googles Antwort auf Apples iPad Pro und Microsofts Surface Pro 3 kommt Ende des Jahres auf den US-Markt.

Google hat neben zwei neuen Nexus-Smartphones auch das High-End-Tablet Pixel C angekündigt, das ein erstzunehmender Konkurrent für Apples iPad Pro oder auch Microsofts Surface-Reihe werden soll. Auf dem Pixel C läuft im Gegensatz zum Chromebook Pixel nicht Chrome OS, sondern Android 6.0 Marshmallow, und es lässt sich wie mittlerweile zahlreiche Convertible-Lösungen auf dem Markt bei Bedarf mit einer Tastatur verbinden.

Google: Android 6.0 Marshmallow kommt nächste Woche

Was Materialwahl, Ausstattung und Verarbeitung betrifft, reiht sich das Pixel C trotz anderem Formfaktor perfekt in die Pixel-Familie ein. Das Gehäuse des Tablets besteht aus Metall und wirkt sehr edel, das 10,2 Zoll große Display bietet eine hohe Auflösung von 2560 x 1800 Pixel und leuchtet mit 500 cd/m² sehr hell. Außerdem bietet das Gerät einen USB Typ-C Anschluss, eine Lichtleiste auf der Rückseite, die bei doppeltem Antippen den Akkustand anzeigt, und Stereolautsprecher.

Unter der Haube finden sich beim Pixel C ein Quad-Core-Chipsatz vom Typ Nvidia Tegra X1, der eine GPU mit Maxwell-Architektur integriert, 3 Gigabyte RAM und 32 oder 64 Gigabyte Flash-Speicher.

Die optional für das Pixel C erhältliche Tastatur verbindet sich per Magnet fest mit dem Gerät und lässt sich zunächst einmal auch als simples Cover nutzen. Durch eine spezielle Halterung, die stufenlos neigbar ist, kann das Tablet bei Bedarf in schräger Position hinter den Keyboard-Tasten fixiert und somit auch wie ein Notebook genutzt werden. Die Verbindung zwischen Tablet und Tastatur erfolgt via Bluetooth. Die Akkulaufzeit des Eingabegeräts gibt Google mit rund zwei Monaten an, allerdings kann es gegebenenfalls direkt durch das Tablet per Induktion wieder aufgeladen werden.

Google will das Pixel C eigenen Angaben nach rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft 2015 in den USA auf den Markt bringen. Einen Termin für die Verfügbarkeit in Deutschland gibt es aber noch nicht. Die Preise für das Premium-Tablet beginnen bei 499 US-Dollar für die 32 Gigabyte Variante, die Ausführung mit 64 Gigabyte Speicher kostet 599 US-Dollar. Wer die passende Tastatur ebenfalls erwerben möchte, der muss noch einmal 149 US-Dollar ausgeben.

Quelle: Google

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.