1. Startseite
  2. News
  3. Google Play Music: Musikdienst erfolgreich in Deutschland gestartet

Parallel zum Marktstart des LG Nexus 4 Smartphones und Samsung Nexus 10 Tablets hat Google seinen Play Music Dienst in Deutschland freigeschaltet. Dieser wird über den Play Store integriert und profitiert vor allem vom Abschluss eines Vertrags mit der Warner Music Group. Neben Deutschland werden auch Großbritannien, Italien, Spanien und Frankreich bedient. Der Dienst wurde bereits im Jahr 2011 auf der alljährlichen Google I/O Entwicklerkonferenz vorgestellt und wird in Amerika bereits seit einem Jahr genutzt.

Der Dienst geht mit 15 Millionen Songs an den Start. Die Preise für einzelne Lieder und ganze Alben orientieren sich dabei am aktuellen gängigen Marktwert. Ein einzelner Titel kostet dabei zwischen 69 Cent und 1,29 Euro. Für ein Album müssen im Schnitt 8 Euro hingelegt werden. Die Bezahlung erfolgt momentan noch über gängige Kreditkarten. Noch während der Anmeldung zu diesem Dienst müssen die entsprechenden Kreditkarteninformationen hinterlegt werden. Eine Abrechnung über die Mobilfunkrechnung der Provider ist in manchen Fällen ebenfalls möglich.

Nach der Anmeldung steht es dem Nutzer offen über eine kostenlose Scan & Match Funktion seine eigene Musiksammlung mit dem Dienst abzugleichen und bis zu 20.000 Songs einzubinden. Diese können dann immer und von überall angehört werden. Der Google Play Music Manager, der für die Synchronisation notwendig ist, steht für Windows, Mac und Linux Systeme bereit und unterstütz die Dateitypen MP3, WMA, AAC, FLAC und Ogg Vorbis. Der Dienst ist kostenlos und wird Apple und Amazon unter Zugzwang setzen, die mit ähnlichen Angeboten bereits seit längerem auf dem Markt sind.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.