1. Startseite
  2. News
  3. Google Pixel: Render-Bilder zeigen Smartphone von allen Seiten

Google soll im Zuge eines Events Anfang Oktober unter anderem die Vorstellung von zwei neuen Premium-Smartphones planen. Da passt es perfekt, dass Android Authority jüngst neue Bilder sowie ein 360-Grad-Video vom kleineren der beiden Android 7.0 Geräte veröffentlicht hat.Bildquelle: Google
Fotogalerie (1)
Google Smartphones: Glaubwürdigen Gerüchten nach wird die Marke Nexus in diesem Jahr vollständig durch das Pixel-Branding ersetzt.

Nach der Vorstellung der iPhone 7 Reihe rückt nun die vermutlich letzte große Smartphone-Präsentation des Jahres ins Rampenlicht: Die Enthüllung neuer Google-Flaggschiffe. Wie diverse Leaks der vergangenen Monate bereits offenlegten, hat das Android-Mutterschiff in diesem Jahr mit dem taiwanischen Hersteller HTC für gleich zwei High-End-Smartphones zusammengearbeitet, die intern die Codenamen „Sailfish“ und „Marlin“ tragen. Android Authority hat nun ein paar Wochen vor der prognostizierten offiziellen Vorstellung dieser Geräte in Zusammenarbeit mit Onleaks ein paar neue Render-Bilder und ein 360-Grad-Video veröffentlicht, das das kleinere der beiden kommenden Google-Smartphones – Sailfish – von allen Seiten mit akkuraten Details und Maßen und in bester Qualität zeigen soll.

Diese neuen im Netz kursierenden Bilder knüpfen exakt dort an, wo etwas ältere Aufnahmen, die von Android Police in Umlauf gebracht wurden, bereits ansetzten. Brandneue, sensationelle Enthüllungen gibt es also nicht, dafür aber noch klarere Eindrücke von dem Smartphone, das schlussendlich in einigen Wochen als Google Pixel auf den Markt kommen soll. Unter anderem ist auf den Render-Bildern klar und deutlich ein USB Typ-C Anschluss zu sehen, der auf der Unterseite des Geräts zwischen zwei Stereolautsprechern sitzt.

Des Weiteren hat Android Authority die exakten Abmessungen von Sailfish verraten. Diese betragen demnach 143,8 mm x 69,5 mm x 8,5 Millimeter, wobei das Smartphone an der dünnsten Stelle (untere Chassis-Hälfte) nur 7,3 Millimeter dick sein soll. Nicht auf den vorliegenden Aufnahmen zu sehen, aber von der Publikation ebenfalls bestätigt wurde, dass das Google-Gerät über einen 3,5 Millimeter Kopfhöreranschluss verfügt, der in der oberen Gehäusekante (linke Seite) eingefasst ist.

Abgesehen von den aufgeführten Merkmalen wurden zu Sailfish keine neuen technischen Aspekte verraten. Die Spezifikationen des Smartphones kursieren allerdings auch schon seit geraumer Zeit in nahezu lückenloser Form im Netz. Interessenten dürfen sich diesen nach auf ein 5,2 Zoll Gerät mit Full HD Display, schnellem Qualcomm Snapdragon 820 oder 821 Prozessor, 4 Gigabyte RAM und mindestens 32 Gigabyte Flash-Speicher freuen. Außerdem zur Ausstattung sollen ein 2770 mAh Akku, ein rückseitiger Fingerabdruckscanner sowie eine 12 Megapixel Hauptkamera und eine 8 Megapixel Frontkamera gehören.

Nicht ganz klar ist, ob es sich bei Sailfish um ein Smartphone mit Metall- oder Kunststoffgehäuse handelt. Android Authority spricht allerdings explizit von den Materialien Metall und Glas. Davon abgesehen sehr spannend dürfte es werden, zu beobachten, welche speziellen Software-Features Google seinen neuen Android 7.0 Geräten spendiert, und ob das Unternehmen in diesem Jahr tatsächlich wie gemutmaßt das Nexus-Branding vollständig fallen lassen wird.

Das zweite nicht auf den Render-Bildern zu sehende Google-Smartphone – Marlin – soll im Übrigen etwas größer sein als Sailfish (5,5 Zoll QHD Display) und auch einen ergiebigeren Akku bieten, ansonsten aber sehr viele Parallelen zum Schwestermodell aufweisen. Die offizielle Präsentation der beiden Geräte sowie von weiteren Überraschungen wird Google laut Android Police am 4. Oktober 2016 vornehmen.

Quelle: Android Authority, Onleaks (Twitter)

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.