1. Startseite
  2. News
  3. Google Nexus 4: UK Chef entschuldigt sich für Lieferengpass

Zur Markteinführung war das Google Nexus 4 Smartphone nicht nur aufgrund des Kampfpreises in unter einer Stunde schnell ausverkauft. Der Bestellvorgang über den Google Play Store bereitete Probleme und der Hersteller LG kam mit den Lieferungen nicht nach. Dan Cobley, Google Chef in Großbritannien entschuldigte sich nun über Google+ für die "inakzeptablen" Zustände und gelobte Besserung. Auch die Kommunikation seitens Google sei mangelhaft gewesen, äußert sich der Konzern nun etwas ausführlicher als noch vor einem Monat.

Wer bei der Bestellung ein Lieferdatum vor Weihnachten genannt bekam, wird das Nexus 4 auch in diesem Zeitraum bekommen. Die Lieferungen der zweiten Charge mit einer Frist von 3 bis 5 Tagen sind derzeit in Bearbeitung. Für verspätete Lieferungen versprach Cobley die Erstattung der Liefergebühr. Google verstehe, dass die "ersten Besteller des Google Nexus 4 zu den loyalsten Nutzern zählen" und werde alles daran setzen, die Dinge zu berichtigen.

Quelle: Google+

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.