1. Startseite
  2. News
  3. Google Home & Wifi: Smarter Lautsprecher und Router für je 129 Dollar

Google Home & Wifi: Smarter Lautsprecher und Router für je 129 Dollar (Bild 1 von 2)Bildquelle: Google
Fotogalerie (2)
Home: Googles smarter Lautsprecher bietet dank Google Assistant eine allzeit bereite Schnittstelle zwischen Wohnzimmer und Googles Servern.

Google hat gestern Abend nach der Vorstellung neuer Smartphones auch seine Pläne für die In-Home-Vernetzung konkretisiert. Das wichtigste Element dieser Strategie ist der zur Google I/O 2016 bereits einmal vorgeführte, smarte Lautsprecher Google Home, der nun ab Anfang es kommenden Monats - zumindest in den USA - Amazons Echo ernsthaft Konkurrenz machen soll. Ganz neu enthüllt wurde außerdem der WLAN-Router Google Wifi, durch den Funklöcher im heimischen Drahtlosnetzwerk endgültig Geschichte sein sollen.

Google Home
Genau wie beim Amazon Echo ist die entscheidende Komponente von Google Home kein technisches Detail, sondern die Software. Angetrieben wird der Lautsprecher des Internetriesen von dem digitalen Sprachassistenten „Google Assistant“, der unter anderem auch auf den Smartphones Pixel und Pixel XL zum Einsatz kommt. Dieser sitzt aber natürlich in der Cloud, weshalb zur Verarbeitung von Sprachkommandos zwingend eine bestehende Internetverbindung vorausgesetzt wird.

Die Liste der Features, die Google Home mit Hilfe des Google Assistant bieten kann, fällt im Augenblick so aus wie man es sich vorstellt. Der Lautsprecher kann Wegbeschreibungen nennen, diverse Fragen zu interessanten Themen beantworten, eine Einkaufsliste erstellen oder die Wettervorhersage vorlesen und an Termine erinnern. Darüber hinaus lassen sich über das Gerät auch Songs und Playlists von Diensten wie Spotify oder Google Play Music beziehungsweise Podcasts abspielen.



Hinsichtlich dem Design der Hardware ist zu sagen, dass sich Google Home recht eindrucksvoll als unscheinbarer, kleiner Kegel tarnt. Mehrere integrierte Mikrofone sollen stets für eine problemlose Erkennung von Sprachbefehlen selbst aus größerer Entfernung sorgen. Anders als Amazons Echo bietet Googles Lautsprecher aber auch eine spezielle Taste, mit der sich die Mikrofone ganz abschalten lassen. Außerdem verfügt Google Home auf der Oberseite über ein kapazitives Touch-Feld, das die manuelle Regulierung der Lautstärke ermöglicht.

Erwartungsgemäß wurde Google Home so konzipiert, dass darüber sowohl auch andere Smart-Home-Geräte (beispielsweise Beleuchtungsanlagen, Türschlösser oder Jalousien) als auch Googles Chromecast und Chromecast Audio gesteuert werden können. Dank der Anbindung an die beiden letztgenannten Geräte ist also beispielsweise auch das Starten eines Films oder die Verteilung von Musik auf mehrere Räume kein Problem.

Google will Google Home in den USA ab dem 4. November 2016 ausliefern. Die Vorbestellung ist dort ab sofort zum Preis von 129 US-Dollar (inklusive 6-monatigem Youtube Red Abo) im Google Store möglich. Ein Termin oder Preise für Deutschland liegen im Moment leider nicht vor.

Google Wifi
Nach den ersten OnHub-Produkten hat Google nun einen neuen Router vorgestellt, der speziell für die Verbesserung der WLAN-Verbindungsqualität konzipiert wurde. Dabei ist Google Wifi ein unscheinbares, kleines Gerät, das den Großteil der WLAN-Konfiguration automatisch vornimmt und je nach Umgebung optimale Parameter festlegt. Falls ein Nutzer dennoch das Bedürfnis hat, manuell nachzujustieren, oder aber das WLAN komplett oder vorübergehend für bestimmte Clients gesperrt werden soll, gelingt das über eine Smartphone-App (zunächst offenbar nur Android).

Ein Exemplar von Google Wifi unterstützt das 2,4 und das 5 GHz Band, sogenanntes „Beamforming“ sowie Bluetooth Smart. Die Eliminierung von Empfangs- und Geschwindigkeitsproblemen im heimischen WLAN gelingt allerdings erst durch den Zusammenschluss mehrerer dieser Router, da sich nur so ein Funknetzwerk ohne Funklöcher aufspannen lässt.

Google wird Google Wifi in den USA zum Preis von 129 US-Dollar (Einzelstück) ab Dezember 2016 in den Handel bringen. Für einen Router-Dreierpack verlangt der Internetriese dann 299 US-Dollar. Genau wie bei Google Home hat Google auch in diesem Fall keine Angaben zu einem Termin oder Preis für den deutschen Markt gemacht.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.