1. Startseite
  2. News
  3. Google führt smartere Akku-Überwachung für Pixel-Phones ein

Google führt smartere Akku-Überwachung für Pixel-Phones ein (Bild 1 von 1)Bildquelle: Google
Fotogalerie (1)
Android 8 Oreo: Voraussetzung, um von Googles smarterem Akku-Management zu profitieren, ist die Nutzung eines Pixel-Geräts mit der aktuellen Android-Hauptversion.

Google hat eigenen Angaben nach die Art und Weise wie der Akkuverbrauch beziehungsweise die noch verbleibende Akkulaufzeit auf den Smartphones der Pixel-Reihe überwacht und berechnet werden überarbeitet. Die Software-Änderungen wurden vor kurzem ausgerollt und sollen Besitzern des neuen Pixel 2 und Pixel 2 XL, aber auch des älteren Pixel (XL) verlässlichere Akkuinformationen bescheren als das bislang der Fall war.

Wie eine Google-Mitarbeiterin im offiziellen Pixel-Hilfeforum des Herstellers erläutert, wurde der durchschnittliche Akkuverbrauch der Pixel-Smartphones bisher durch relativ vage Annahmen errechnet. So habe der Algorithmus beispielsweise bei einer Abnahme der Akkukapazität von 10 Prozent pro Stunde über ein paar Stunden hinweg schlicht und einfach angenommen, der Verbrauch würde bis zur vollständigen Entleerung des Energiespeichers unverändert auf diesem Niveau bleiben.

Wie jeder Nutzer nachvollziehen dürfte, waren die auf diese Weise ermittelten Informationen natürlich in vielen Szenarios alles andere als akkurat. Google hat sich daher für die Implementierung einer neuen, aufwendigeren Methode zur Erfassung des Akkuverbrauchs entschieden. Diese überwacht nun auf jedem Pixel-Gerät exakt, wie der Anwender sein Smartphone über einen längeren Zeitraum hinweg verwendet. Dabei werden unter anderem auch Nutzungsmuster zu bestimmten Tageszeiten und an bestimmten Tagen berücksichtig. So können laut Google nun für jeden Nutzer personalisierte Angaben zur noch verbleibenden Akkulaufzeit und dem Akkuverbrauch gesammelt und dargestellt werden.

Pixel-Besitzer, die einen Blick auf die neuen und erweiterten Akkuinformationen werfen möchten, können dies unter den Akku-Einstellungen ihres Smartphones tun. Voraussetzung ist allerdings, dass auf dem Gerät Android 8.0 Oreo installiert ist, denn dort ist der unter anderem für die Ermittlung der verbleibenden Akkukapazität verantwortliche Dienst „Device Health Services“ enthalten. Mit Antippen des Akkusymbols unter den Einstellungen werden nähere Angaben zum Verbrauch ersichtlich sowie die neuen personalisierten Angaben zur erwarteten Restlaufzeit angezeigt.

Quelle: Google (Pixel Product Forum)

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.