1. Startseite
  2. News
  3. Google Chromebooks: Toshiba kündigt Chrome OS-Netbooks auf CES 2014 an

Neben HP (Bild), ASUS, Acer und Samsung bringt auch Toshiba Anfang 2014 sein erstes Chromebook auf den MarktBildquelle: HP
Fotogalerie (1)
Boom-Book: Mit Toshiba wird Anfang 2014 der nächste Hersteller den Chromebook-Markt betreten.

Chromebooks scheinen endgültig am Markt anzukommen. So macht gerade eine Meldung die Runde, nun werde nach Acer, ASUS, HP und Samsung auch Toshiba den Markt der 300-Euro-und-weniger-Netbooks betreten, und das offenkundig schon ab Januar 2014. Da will der japanische Hersteller auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas seine mobilen Geräte mit Google Chrome OS einer breiten Öffentlichkeit vorstellen. Damit fehlen eigentlich nur noch Lenovo, Sony, Dell und MSI in der Riege der Chromebook-Lieferanten.

Chromebooks scheinen für viele Käufer eine preiswerte Alternative zu sein, anders ist der Boom bei den Chrome-OS-Netbooks nicht zu erklären. So hat Jerry Shen von ASUS vor etwa zwei Wochen im Rahmen einer Telefonkonferenz Zahlen genannt, wonach in diesem Jahr etwa drei Millionen Chromebooks alleine in den USA verkauft werden sollen, 2014 werden es demnach vier Millionen Stück sein. Da ist die Ambition vieler PC-Hersteller nur zu verständlich, sich auf dieses Marktsegment einzustellen und konkurrenzfähige Produkte zu entwickeln und zu vertreiben. Hardware-seitig sollen Modelle mit 11 bis 13 Zoll großen Displays auf den Markt kommen, in denen Intel-Prozessoren der Marke Bay Trail stecken. Damit sind schlanke Netbooks möglich, die eine lange Akkulaufzeit aufweisen.

Quelle: Mobilegeeks

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.