1. Startseite
  2. News
  3. Google: Android 5.0 Lollipop ist angekommen

Android 5.0 Lollipop ist da!Bildquelle: Google
Fotogalerie (1)
Lollipop ist da: Der offizielle Startschuss zur 5. Major Version von Google Android ist gefallen.

Wer ein Google Nexus 4, Nexus 5, Nexus 7 oder Nexus 10 besitzt, der kann sich bereits auf das verfügbare Update auf Google Android 5.0 Lollipop gefasst machen. Für viele gilt das neue Update als das bis dato größte für Android. Vermutet wird, dass zuerst Besitzer eines Nexus 7 und Nexus 10 mit den Update versorgt werden, bevor dann die Besitzer der Nexus 4 und Nexus 5 Smartphones an der Reihe sind. Die Verteilung seitens Google hat bereits begonnen, somit sollten Besitzer ihr Modell in den nächsten Stunden und Tagen immer mal wieder auf die Verfügbarkeit des Updates auf Version 5.0 überprüfen.

Bei Motorola darf man schon sehr bald mit dem Update für das Moto E, Moto G und Moto X rechnen kann. HTC, LG und Samsung haben zaghaft erste Pläne und Daten bekannt gegeben. Ende Oktober hatte HTC seine ungefähren Zeitpläne bereit gestellt. Bei Samsung kann man wohl im Dezember mit dem Update rechnen, zumindest für das aktuelle Galaxy S5 Smartphone. LG plant die Auslieferung von Android 5.0 für das LG G3 noch im vierten Quartal, auch in Deutschland.

Ein Video von den US-Kollegen bei The Verge zeigt deren aktuelle Favoriten bei den neuen Features von Google Android 5.0 Lollipop:

Neben Material Design als neues optisches Highlight der Menüs und gesamten Oberfläche, können sich Nutzer auch auf den neuen Sperrbildschirm freuen. Dieser ermöglicht es direkt mit Apps bei Eingang einer Benachrichtigung zu interagieren und das ohne zuerst das Smartphone bzw. Tablet entsperren zu müssen. So ist es also möglich direkt auf Nachrichten aus dem Lockscreen heraus zu antworten.

Beim Thema Sicherheit hat Google ebenfalls nachgelegt und eine automatische Verschlüsselung aktiviert. Auch die Geschwindigkeit des Systems soll grundsätzlich deutlich flotter ausfallen, wovon sicherlich Besitzer älterer Geräte profitieren. Allerdings muss man hier erst abwarten, ob die Verbesserungen am Ende auch wirklich zu einer flüssigeren Bedienung führen werden. Mit vollständigem 64-Bit Support sollte Android zusätzlich von der neuen Hardware profitieren, darunter die neuen Snapdragon Prozessoren von Qualcomm oder aber auch die bereits verfügbaren 64-Bit Varianten von Intel.

Selbst die Akkulaufzeit soll durch Android 5.0 deutlich verbessert ausfallen, Google selbst spricht hier sogar von rund 30% gegenüber Android 4.4 beim Referenzmodell, dem Google Nexus 5. Ob sich diese Werte allerdings im Alltag bestätigen kann zumindest leicht angezweifelt werden, am Ende ist man allerdings so oder so über jede zusätzliche Minute oder Stunde an Laufzeit froh.

Quelle: MobileGeeks, TheVerge

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.