1. Startseite
  2. News
  3. Gerüchte: Will Sony die Xperia Smartphone und Tablet Abteilung verkaufen?

Will sich Sony wirklich von seiner Smartphonesparte trennen?Bildquelle: Sony
Fotogalerie (1)
Düstere Zeiten: Nachdem man auch weiterhin Verluste mit den Smartphones macht, überlegt man bei Sony womöglich sogar die ganze Sparte abzustoßen.

Für Sony läuft es einfach nicht rund, bereits im Februar letzten Jahres hatte man sich von der verlustreichen PC-Sparte getrennt und die TV-Abteilung ausgegliedert. Zu diesem Zeitpunkt hatte man bei Sony auch bereits rund 5.000 Mitarbeiter entlassen müssen. Die TV-Sparte läuft dabei weiterhin mehr schlecht als recht und auch die Mobile Division sorgt weiterhin für hohe Verluste. Dabei sind sowohl die Smartphones und Tablets, als auch die Fernseher von Sony sehr hochwertig, technisch ausgereift und als sehr gute Geräte zu bezeichnen. Allerdings setzt sich Qualität trotz guter Bewertungen und Testberichte alleine auch nicht immer zwangsläufig durch, immerhin gibt es diverse Konkurrenten die ähnliche Geräte auch häufig günstiger anbieten.

Im November 2014 gab es erste Hinweise darauf, dass man mit den Smartphones erneut sehr viel Verlust machen würde und eine mögliche Reduzierung der Angebotspalette eine mögliche Option sein könnte. Doch im Gegensatz zu den Konkurrenten ist man bei Sony sowieso schon nicht gerade breit aufgestellt was die Vielfalt an Smartphone- und Tabletmodellen betrifft. Ein Bericht des Magazin Reuters deutet nun aber sogar mögliche drastischere Optionen an. So könnte die Mobile Sparte eventuell sogar komplett aufgegeben bzw. verkauft werden. Aber auch ein Joint Venture wäre eine weitere Möglichkeit für Sony, bereits in der Vergangenheit arbeitete man etwa mit Ericsson zusammen. Man darf also gespannt sein, zu welchen Mitteln Sony am Ende greifen wird, um die verlustreichen Sparten für Mobile und TV wieder in die Gewinnzone zu bringen. Ansonsten werden beide Sparten womöglich das gleiche Schicksal erleiden, wie schon die PC-Abteilung Anfang 2014.

Quelle: Reuters

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.