1. Startseite
  2. News
  3. Geforce GTX 660 im Test: Wie gut ist der neue Nvidia-Beschleuniger?

Nvidia hat heute die Geforce GTX 660 ohne Ti-Anhang angekündigt, erste Tests sind bereits im Internet zu finden. Die GTX 660 geht dabei für rund 230 Euro an den Start und erreicht damit einen attraktiven Preisbereich. Im Gegensatz zur GTX 660 Ti, wo ein in der Leistung beschnittener GK104-Chip drin steckt, nutzt die GTX 660 ohne Ti einen neuen Chip, den GK106. Durch den Aufbau der Rechenwerke schafft die GTX 660 bei Taktgleichheit gegenüber der Ti-Version eine um 29 Prozent reduzierte Rechenleistung - bei allerdings gleicher Speichertransferrate und 2 GB RAM. Laut den Kollegen von PCGH ist die GTX 660 auch unter Last niemals störend laut.

Auch beim Stromverbrauch gibt sich die neue Geforce-Karte keine Blöße und kommt mit rund 118 Watt nicht an die Grenze des technisch Möglichen. Per GPU Boost werden wie üblich automatisch mehr GPU-Takt angelegt, je nach Spiel und Last. Insgesamt empfinden die Tester die GTX 660 bisher als gelungen. Alles Weitere sowie viele Benchmarks bekommt ihr im Test der Geforce GTX 660 bei den Kollegen von PCGH.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.