1. Startseite
  2. News
  3. Gamescom 2013: Nvidia fokussiert Gaming in 4K UltraHD

Gamescom 2013: Nvidia fokussiert Gaming in 4K UltraHD (Bild 5 von 5)Bildquelle: notebookinfo.de
Fotogalerie (5)
UltraHD Gaming: Mit einem ASUS 4K Monitor und der Geforce GTX Titan schon jetzt möglich.

Wenn es nach Nvidia geht, gehört der 4K-Auflösung – auch UltraHD genannt – die Zukunft. Bislang gibt es allerdings selbst von Nvidia nur wenig Grafiklösungen, die hochdetailliertes Gaming bei einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel bewältigen können. Eine Nvidia Geforce GTX Titan oder zwei Geforce GTX 780 Grafikkarten wären hier das optimale Setup. Zu teuer? Natürlich. Doch sollte man an dieser Stelle auch bedenken, dass aktuelle 4K-Bildschirme auch gern mehrere Tausend Euro kosten. Für gut betuchten Spieler sollte dasalso kein Hindernis darstellen. Mit einer Preisnormalisierung rechnet Nvidia übrigens in 2 Jahren. Dann sollen die 4K-Monitore auch für Otto Normalverbraucher erschwinglich sein.

In unserem Fall kamen wir in den Genuss des neuen Ubisoft-Titels Splinter Cell Blacklist, der ab sofort auch in Deutschland erhältlich ist. Das Einzelkarten-System mit Geforce Titan Grafik stemmte den Schleichshooter im 4K-Format problemlos bei maximalen Details, allerdings mit deaktiviertem Anti-Aliasing.So wollte man uns den Detailreichtum zeigen, der bereits ohne diese Zugabe aus den HD-Texturen hochgerechnet wird.

Das Thema Mobile-Kepler für Tablets und Smartphones wurde nur kurz angeschnitten und wird in wenigen Wochen zur IFA 2013 in Berlin ein größeres Thema sein. Weiterhin wurde uns noch einmal die Android-Konsole Shield und die von Nvidia bestückten Notebooks Alienware 17 und Razer Blade vorgeführt.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.