1. Startseite
  2. News
  3. Gamescom 2012: Razer mit 250 Euro teurer DeathStalker Tastatur

Nachdem europäische Interessenten noch immer auf das Razer Blade Gaming-Notebook warten, wird das an das Blade-Design angelehnte DeathStalker Ultimate Keyboard vorgezogen. Dabei handelt es sich um eine beleuchtete Chiclet-Tastatur, die über ein integriertes Touchpad sowie zehn programmierbare LED-Tasten verfügt. Letztere können selbst kreierte Icons anzeigen und je nach Spiel auch mit verschiedenen Ingame-Makros belegt werden. Auf Knopfdruck kann sich das Touchpad in ein Multimedia-Display verwandeln und zum Beispiel YouTube-Videos abspielen, soziale Netzwerke ansteuern oder Emails aufrufen. Ähnlich wie bei Logitechs G19 Tastatur steht der Community frei eigene Applikationen (Apps) über ein entsprechendes Razer Software Development Kit (SDK) anzufertigen.

Ab Werk besitzt die Razer DeathStalker Ultimate eine Kampflog-Analyse des Online-Rollenspiels Star Wars: The Old Republic. Via Razer Synapse 2.0 können Einstellungen im Treiber über das Internet synchronisiert werden. Ab September 2012 wird die Razer DeathStalker Ultimate zu einem Preis von 249,99 Euro (UVP) erscheinen. Eine Variante ohne LED-Makrotasten und LCD-Trackpad steht ebenfalls im September für 79,99 Euro (UVP) zur Verfügung.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.