1. Startseite
  2. News
  3. Galaxy S9 und S9+: Alle Details zu Samsungs neuen Flaggschiff-Phones

Galaxy S9 und S9+: Alle Details zu Samsungs neuen Flaggschiff-Phones (Bild 1 von 1)Bildquelle: Samsung
Fotogalerie (1)
Galaxy S Upgrade: Gemäß aktueller Informationen hat Samsung das Design der S8-Reihe für die S9-Reihe nur unwesentlich verändert, verpasst dem S9+ jedoch exklusiv ein Dual-Kamera-System.

Samsung bereitet sich auf die Enthüllung der nächsten Generation von Galaxy S Smartphones im Rahmen des Mobile World Congress (MWC) 2018 in Barcelona Ende Februar vor. Noch vor dem großen Tag hat nun allerdings der Reporter Evan Blass für Venture Beat praktisch alles Wissenswerte zu den kommenden Modellen Galaxy S9 und Galaxy S9+ verraten.

Wie Blass unter Berufung auf Insiderquellen berichtet, werden sich das Galaxy S9 und das Galaxy S9+ zwar deutlicher voneinander unterscheiden als dies bei bisherigen Galaxy S Generationen üblich war, doch hinsichtlich Design sollen die neuen Smartphones mit 5,8 beziehungsweise 6,2 Zoll großem Display sehr stark an die direkten Vorgänger, also das Galaxy S8 und das S+, erinnern.

Den vorliegenden Angaben nach wird die S9 Reihe in den USA und China von Qualcomms neuem High-End-Chipsatz Snapdragon 845 angetrieben und im Rest der Welt von Samsungs eigener SoC-Neuentwicklung, dem Exynos 9810. Der erste Unterschied zwischen S9 und S9+ findet sich laut dem Bericht dann bei der Speicherbestückung. Während im S9 4 Gigabyte RAM und 64 Gigabyte Flash-Speicher stecken, wird das S9+ gleich 6 Gigabyte RAM und 128 Gigabyte Flash-Speicher mitbringen. Für Samsung-Kunden, die bislang zum kleineren – und günstigeren - Galaxy S Modell greifen konnten, ohne irgendwelche technischen Nachteile befürchten zu müssen, wird dies also ein Umdenken erfordern.

Die wichtigste Feature der S9-Reihe soll wie das Einladungsschreiben für das anstehende Unpacked-Event schon andeutete die verbesserte Kameratechnologie darstellen. Auch in diesem Bereich wird es aber zwischen dem S9 und dem S9+ einen ganz eindeutigen Unterschied geben. So verbaut Samsung gemäß dem Bericht beim kleineren Modell eine Hauptkamera auf der Rückseite, die mit einem 12 Megapixel Sensor inklusive einer mechanisch anpassbaren Blende (f/2.4 oder f/1.5) arbeitet. Das S9+ hingegen wartet zusätzlich zu dem erwähnten Modul noch mit einem zweiten 12 Megapixel Modul auf.

Beide Smartphones werden laut Blass mit ihrem jeweiligen Kamerasystem in der Lage sein, Super-Zeitlupen-Videos mit 480 Bildern pro Sekunde und einer Auflösung von 720p aufzuzeichnen. Außerdem besitzen beide Modelle eine 8 Megapixel Frontkamera, Stereolautsprecher und einen Fingerabdrucksensor, der nun direkt unterhalb der mittig sitzenden Hauptkamera platziert wurde und nicht daneben wie noch bei der S8-Reihe.

Zu guter Letzt nennt Blass auch noch einen konkreten Termin für die Markteinführung des Galaxy S9 und S9+: Am 16. März soll Samsung demnach beide neuen Flaggschiff-Smartphones auf internationalen Märkten einführen.

Quelle: Venture Beat