1. Startseite
  2. News
  3. Galaxy S9(+): Mit 3D Emojis & Stereolautsprecher gegen iPhone X

Galaxy S9(+): Mit 3D Emojis & Stereolautsprecher gegen iPhone X (Bild 1 von 1)Bildquelle: Samsung
Fotogalerie (1)
New Galaxy: Zwischen dem Galaxy S8 aus dem Vorjahr und dem kommenden Galaxy S9 soll es zwar keine drastischen Design-, dafür aber umso bedeutendere Leistungsunterschiede geben.

Es ist nicht mehr lange hin bis zur offiziellen Vorstellung der diesjährigen Galaxy S Flaggschiffe von Samsung. Ende Februar wird der Elektronikriese ein Unpacked-Event zu Ehren des Galaxy S9(+) abhalten. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass weiterhin zuverlässig Details zu den Produktneuheiten schon vorab an die Öffentlichkeit gelangen. Wie Android Authority informiert, berichtete die südkoreanische Publikation ETNews unlängst darüber, dass das S9 und das S9+ die ersten Modelle in der Historie der Galaxy S Reihe sein werden, die mit sogenannten 3D Emojis sowie Stereo-Lautsprechern aufwarten können.

Den vorliegenden Angaben nach sind die 3D Emojis ziemlich genau das, was die Bezeichnung verspricht: Eine Antwort auf Apples zusammen mit dem iPhone X eingeführten Animojis. Laut Bericht sind Samsungs animierte digitale Gesichter beziehungsweise Figuren jedoch „fortschrittlicher“ als die von Apple. Was genau das bedeutet, ist fürs Erste noch unklar, doch in jedem Fall sollen die 3D Emojis genau wie Animojis weitgehend exakt die Gesichtsmimik eines Nutzern widerspiegeln können. Ähnlich wie Apples iPhone X müssen also auch Galaxy S9 und S9+ in der Lage sein, Gesichter detailliert einzuscannen und diese Daten zu verarbeiten.

Die Kollektion von 3D Emojis, die Samsung mit der Galaxy S9 Reihe zunächst anbieten wird, setzt sich gemäß dem Bericht aus Tier-Charakteren zusammen und es wird auch möglich sein, diese animierten Figuren mit anderen Nutzern zu teilen. Ob die Gesichtserkennungsfunktion der S9-Reihe allerdings auch dahingehend „fortschrittlich“ sein wird, dass sie beispielsweise zur sicheren Nutzer-Authentifizierung und zur Verifizierung von Einkäufen eingesetzt werden kann, also zu dem, was mit Apples Face ID ebenfalls möglich ist, muss sich erst zeigen.

Die zweite von ETNews aufgedeckte technische Neuerung des S9-Reihe betrifft die Audioausgabe der Smartphones. Beide kommenden Flaggschiffe sollen mit Stereolautsprechern ausgestattet sein, von denen offenbar einer oberhalb des Displays und einer unterhalb untergebracht ist.

Die Weltpremiere des Galaxy S9 und das Galaxy S9+ wird am 25. Februar 2018 zum Auftakt des Mobile World Congress (MWC) in Barcelona über die Bühne gehen. Samsung wird die Präsentation in gewohnter Manier via Livestream (unter anderem auf Youtube) global übertragen. Aufgrund früherer Leaks ist bereits klar, dass die Smartphones dem Galaxy S8 beziehungsweise dem Galaxy S8+ aus dem Vorjahr sehr ähnlich sehen werden, sie sollen dafür aber deutlich leistungsfähiger sein, einen viel ergonomischer positionierten Fingerabdruckscanner aufweisen und mit dramatisch verbesserter Kameratechnik daherkommen.

Laut ETNews werden die neuen Galaxy S Flaggschiffe aufgrund ihrer technischen Neuerungen jedoch auch merklich teurer werden als die Galaxy S8 Modelle. Für das Galaxy S9 prognostiziert der Bericht einen Einführungspreis irgendwo zwischen 850 und 920 US-Dollar, was um bis zu 200 US-Dollar über dem Einführungspreis des Galaxy S8 liegen würde.

Quelle: Android Authority, ETNews