1. Startseite
  2. News
  3. Fujitsu: Rückrufaktion für Notebook-Akkus der AMILO-P-Serie

Auch Fujitsu ist gezwungen, ein kostenloses Austauschprogramm für gefährliche Notebookakkus zu starten. Wie der Hersteller bekannt gibt, können die Energiespeicher der AMILO-Modelle Pa2510, Pi2512 und Pi2515 überhitzen und in Brand geraten. Betroffen sind Notebooks, die zwischen April 2007 und Juni 2009 im Handel waren. Fujitsu versichert, dass nur diese Modelle betroffen seien. Für alle anderen Besitzer eines Fujitsu-Notebooks bestehe keine Gefahr.

Man habe vereinzelte Supportanfragen wegen großer Wärmeentwicklung erhalten und tauscht daher vorsorglich die Akkus aus. Von aufgetretenen Brandfällen berichtet der Hersteller nicht.

Wer eines der genannten Notebooks besitzt, sollte umgehend den Akku entfernen und das Gerät nur per Netzadapter betreiben.

Weitere Hilfe und Informationen stellt Fujitsu auf einer Webseite bereit. Betroffene Kunden sollten sich an die AMILO-Hotline von Fujitsu wenden. Die Telefonnummer lautet: 0180 3777012.

Quelle: Fujitsu

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.