1. Startseite
  2. News
  3. Foto-Beweis: CPU-Z Screenshot soll 64-Bit Tegra K1 im Nexus 9 bestätigen

Google Nexus 9: Der 64-Bit Tegra K1 ist nahezu sicher.Bildquelle: Google
Fotogalerie (1)
Google Nexus 9: Der 64-Bit Tegra K1 ist nahezu sicher.

Der NVIDIA Tegra K1 in der Dual-Core-Version – Codename Denver – ist einer der ersten verfügbaren Prozessoren mit 64-Bit Architektur, der nicht von Intel kommt. Jedenfalls wird schon länger vermutet, dass HTC für das Nexus 9 auf besagten NVIDIA-Prozessor setzt und damit das volle Potential von Android L ausnutzen kann. Laut TK Tech News soll ein Screenshot der App CPU-Z den Beweis für den Tegra K1 bringen. Allerdings ist kein Modellname des Gerätes selbst auf dem Screenshot zu sehen, sodass immer noch ein klein wenig Skepsis angeraten ist.

Auf der anderen Seite gibt es kein derzeit bekanntes Tablet das sich noch in der Entwicklung befindet und ebenfalls auf einen Dual-Core Tegra K1 setzt. Außerdem ist Android L ganz offiziell bereit für das 64-Bit Zeitalter und was wäre da passender als ein Flaggschiff, welches einen solchen 64-Bit fähigen Prozessor besitzen würde?

Wie das Quad-Core Modell wird auch der Tegra K1 mit zwei Kernen eine GPU auf Basis der Kepler-Architektur besitzen mit 192 Shader. Das sorgt für eine bis dato unübertroffene Grafikleistung, die eine perfekte Ergänzung für die allgemeine Leistung der Tegra-Kerne ist. In Benchmarks zeigt sich der Prozessor in Bestform und führt unter anderem das Ranking an.

Wann das HTC Volantis aka Nexus 9 vorgestellt wird ist noch nicht bekannt, aber letzten Gerüchten zufolge soll der Verkauf noch vor dem 9. Oktober beginnen. Das Nexus X soll übrigens erst am 31. Oktober, also pünktlich zu Halloween wie letztes Jahr das Nexus 5, erscheinen.

Quelle: TK Tech News

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.