1. Startseite
  2. News
  3. FCC-Dokument verrät Details zum Lenovo Yoga Book 2 Pro

FCC-Dokument verrät Details zum Lenovo Yoga Book 2 Pro (Bild 1 von 1)Bildquelle: Lenovo
Fotogalerie (1)
Yoga Book: Wie das erste Yoga Book soll auch der Nachfolger keine klassische Tastatur, sondern stattdessen einen zweiten Touchscreen bieten, auf dem sich je nach Bedarf andere Inhalte darstellen lassen.

Lenovo arbeitet offenbar am Yoga Book 2 Pro. Durch ein von der US-amerikanischen Zulassungsbehörde FCC durchgesickertes Dokument sind bereits jetzt diverse technische Daten zu dem Gerät ans Licht gekommen.

Wie schon beim ersten Yoga Book setzt Lenovo den vorliegenden Angaben nach auch beim Yoga Book 2 Pro auf ein Notebook-Design, das anstelle einer Tastatur ein zweites Touch-Display beinhaltet. Auf diesem Zweitbildschirm kann sich der Nutzer ein klassisches Laptop-Tastatur-Layout anzeigen lassen.

Das kommende Yoga Book 2 Pro wird Lenovo allem Anschein nach in einer Grundkonfiguration mit LTE-Modem und einer ohne anbieten. Beide Ausführungen sollen ein 10,8 Zoll großes Haupt-Display mit einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixel bieten und von einem Intel Kaby Lake Y Prozessor angetrieben werden.

Die LTE- und die Wi-Fi-only-Variante des kommenden Lenovo-Geräts werden wohl in gewohnter Manier in mehreren Ausstattungsvarianten erscheinen. In dem durchgesickerten Dokument ist von jeweils einer Budget-Version mit Intel Core m3-7Y30 Prozessor und 128 Gigabyte Toshiba-SSD, einer Mittelklasse-Variante mit Intel Core i5-7Y54 und 256 Gigabyte Toshiba-SSD sowie einer Premium-Version mit Intel Core i7-7Y75 plus 512 Gigabyte Samsung-SSD die Rede.

Details zur jeweiligen RAM-Bestückung der Konfigurationen sind den bekannt gewordenen Spezifikationen nicht zu entnehmen. Dafür aber Informationen zur Unterstützung von Bluetooth 4.2 LE und schnellem WLAN nach 802.11ac. Als Betriebssystem kommt selbstverständlich durch die Bank Windows 10 zum Einsatz.

Aktuell liegen noch keinerlei Hinweise auf einen konkreten Vorstellungstermin des Yoga Book 2 Pro vor. Die IFA 2018 im September würde sich aber natürlich für die Präsentation dieses und möglicherweise anderer neuer Lenovo-Notebooks bestens eigenen.

Quelle: Notebook Italia