1. Startseite
  2. News
  3. Einschätzung Toshiba Satellite C75D-A-10C - Sperriger Bürorechner für Budgetbewusste

Einschätzung Toshiba Satellite C75D-A-10C - Sperriger Bürorechner für Budgetbewusste

Das Toshiba Satellite C75D-A-10C weiß ist ein Einsteiger-Notebook zu einem günstigen Preispunkt. Auf der Ausstattungsliste kann besonders das 17,3-Zoll-Display auffallen. Alle anderen Features sind aber Durchschnittskost. So wird schon das das Multimedia-Vergnügen durch die Prozessor-Grafikkartenkombination eingeschränkt. Als solides Office-Gerät taugt das Notebook. Die Mobilität wird aber durch das hohe Gewicht reduziert.

Einschätzung Toshiba Satellite C75D-A-10C - Sperriger Bürorechner für BudgetbewussteNotebookinfo.de

Toshiba Satellite C75D-A-10C

Der große Pluspunkt des Toshiba Satellite C75D-A-10C weiß ist die 17,3 Zoll große Anzeigefläche. Die ermöglicht mit einer ordentlichen Auflösung von 1.600 x 900 Bildpunkten auch ohne externen Monitor ein angenehmes Arbeiten. Für die grafischen Inhalte ist die prozessorinterne Lösung AMD Radeon HD 8210 Graphics zuständig. Der Chip verfügt über keinen dedizierten Videospeicher, unterstützt die CPU zwar beim Decodieren von Videos, ist aber nicht in der Lage, aktuelle Spiele ruckelfrei darzustellen. Wer einen externen Monitor anschließen möchte, kann das immerhin komfortabel digital über einen HDMI-Port oder analog via VGA-Schnittstelle tun. Nicht zuletzt der Größe der Anzeigefläche ist auch das hohe Gewicht des mobilen Rechners von 2,65 Kilo geschuldet, das die Mobilität in Verbindung mit einer Gehäusehöhe von 32 mm extrem einschränkt.

Im Gehäuse des Toshiba Satellite C75D-A-10C weiß arbeitet eine AMD E-Series E1-1500-Zentraleinheit, die auf der Habenseite einen geringen Energieverbrauch verbuchen kann. Allerdings ist der Prozessor bestenfalls für alltägliche Aufgaben, wie Büroarbeiten oder das Surfen im Internet geeignet. Außerdem lassen sich Bilder betrachten und Musik wiedergeben. Die durchschnittliche Leistung zeigt sich auch in der weiteren Ausstattung, die aus vier GB Arbeitsspeicher, einer Festplatte mit einem Fassungsvermögen von 500 GB und einem Multiformat-DVD-Brenner besteht.

Auch im kabelgebundenen Netzwerk muss sich das Toshiba Satellite C75D-A-10C weiß Kritik gefallen lassen, denn anstellen eines schnellen Gigabit-Ethernet-LAN-Port findet sich am Gehäuse nur ein langsamerer Fast Ethernet (10/100)-Anschluss. Zeitgemäß sind immerhin die Funktechniken, denn das Einsteiger-Notebook unterstützt den drahtlosen Datenverkehr nach dem flotten Standard 802.11 n und den Anschluss externer Hardware via Bluetooth 4.0. Von den drei vorhandenen USB-Schnittstellen unterstützt nur eine die aktuelle Norm 3.0. Für Videotelefonate findet sich über dem Bildschirm die Linse eine Webcam.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.