1. Startseite
  2. News
  3. Einschätzung Sony VAIO SV-T1513C5E - konfigurierbar - Display-Investition erforderlich

Einschätzung Sony VAIO SV-T1513C5E - konfigurierbar - Display-Investition erforderlich

Das Sony VAIO SV-T1513C5E ist im Prinzip ein tolles Ultrabook für alle, denen 13-Zoll nicht genügt. Der Haken ist das Display. Allerdings bietet Sony gegen einen Aufpreis von 100 Euro ein Full HD Bildschirm, welcher das Notebook zu einer echten Kaufempfehlung machen würde.

Einschätzung Sony VAIO SV-T1513C5E - konfigurierbar - Display-Investition erforderlichNotebookinfo.de

Sony VAIO SV-T1513C5E - konfigurierbar

Es gibt durchaus eine Vielzahl an Käufern, die Gefallen am Ultrabook-Design finden, denen 13,3-Zoll zum Arbeiten aber schlicht und ergreifend zu klein sind. An eben solche Interessenten ist das Sony VAIO SV-T1513C5E adressiert. Mit einem 15,6-Zoll Display bietet es größere Schriften und in Verbindung mit einem hochauflösenden Panel auch mehr Platz auf dem Bildschirm. Das Sony VAIO SV-T1513C5E hat jedoch nur das Standard HD-Panel mit 1.366 x 768 Pixeln, welches für umfangreichere Office-Arbeiten zu wenig Platz bietet. Hier sind 100 Euro Aufpreis für das Full HD Panel auf jeden Fall empfehlenswert. Die Touchscreen-Funktionalität ist unter Windows 8 sicherlich ein nettes Feature.

Für ein Ultrabook ist das Sony VAIO SV-T1513C5E dennoch etwas dick und schwer. Mit einer Dicke von 2,28 cm und einem Gewicht von 2,35 kg gehört es definitiv zu den größten Ultrabooks. Dennoch arbeitet ein ULV-Prozessor im Inneren. Der Intel Core i3-3227U mit 1,9 GHz ist aber schnell genug, um neben Office-Aufgaben auch anspruchsvollere Software, wie Bild- oder Videobearbeitung zu bedienen. Für Spiele läge theoretisch ausreichend CPU-Leistung vor, aber mit der Intel HD Graphics 4000 sind zumindest die neuesten Spiele nicht mehr im Rahmen des Machbaren. Positiv sind auf jeden Fall die 2 RAM-Slots, von denen einer noch frei ist. Somit lässt es sich für multimediale Poweruser kostengünstig von 4 auf 8 GB aufrüsten.

Die übrige Ausstattung ist Ultrabook-typisch aufs Wesentliche reduziert. Eine 1,3 MP Webcam im oberen Displayrand wird von den Stereolautsprechern und einem integrierten Mikrofon begleitet. Ein buchstäbliches Highlight ist die hintergrundbeleuchtete Tastatur, welche man sich mittlerweile bei jedem Notebook wünschen würde. Ein Lesegerät für Speicherkarten ist ebenso vorhanden wie ein DVD-Brenner, welcher die etwas dickeren Maße wettmacht. Die 500 GB großen Festplatte bietet viel freien Speicherplatz und die 24 GB SSD sorgt dafür, dass Programme schnell starten. Die Akkulaufzeit wird von Sony mit ca. 6 Stunden angegeben, was in der Praxis etwa 4 Stunden entsprechen dürfte. Selbtverständlich sind beim Sony VAIO SV-T1513C5E auch USB 3.0, Gigabit-LAN, WLAN und HDMI an Bord.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.