1. Startseite
  2. News
  3. Einschätzung Samsung Serie 5 535U3C A02 - Guter Preis dank Komponenten von AMD

Einschätzung Samsung Serie 5 535U3C A02 - Guter Preis dank Komponenten von AMD

Das Samsung Serie 5 535U3C A02 ist eine sehr gute Alternative, für all diejenigen, denen ein Ultrabook zu teuer ist und für die Preis und Mobilität vor Leistung kommen. Der helle, matte Bildschirm ist perfekt für Road-Warrior, denn damit lässt sich auch vernünftig im Café oder in der Bahn arbeiten. Für Office und Internet reicht die Leistung, für alles andere muss mehr Geld in die Hand genommen werden.

Einschätzung Samsung Serie 5 535U3C A02 - Guter Preis dank Komponenten von AMDNotebookinfo.de

Samsung Serie 5 535U3C A02

Der Begriff Ultrabook ist von Intel geschützt und daher weicht das Gegenlager von AMD auf den Begriff Ultrathin aus. Das Samsung Serie 5 535U3C A02 ist ein solches Ultrathin in 13-Zoll Größe. Mit einem eleganten Aluminium-Gehäuse, einer 17,6mm schlanken Silhouette und einem Gewicht von nur 1,5 kg reiht es sich ein die neueste Generation der ultraportablen Notebooks. Die Hardware-Anforderungen an AMDs Ultrathins sind nicht so hoch wie bei Intels Ultrabooks, wodurch wesentlich günstigere Preise möglich werden. Das Samsung Serie 5 535U3C A02 gibt es somit schon ab 499 Euro, was weit unter dem für Ultrabooks üblichen Preisniveau liegt.

Abstriche muss man jedoch bei der System-Performance machen. Der Verzicht auf eine SSD bedeutet beim Samsung Serie 5 535U3C A02 längere Boot- und Programmstartzeiten. Es gibt auch keinen ExpressCache, der diese beschleunigen könnte. Dafür findet sich auf der 500 GB Festplatte aber sehr viel Platz für Dokumente und Multimedia – perfekt für Leute, denen konventionelle Ladezeiten nichts ausmachen. Die AMD Vision A6-4455M ist ein ULV-Prozessor, der auf lange Laufzeiten optimiert ist. Mit bis zu 2,6 GHz genügt die Leistung leicht für Office und Internet, aber für anspruchsvollere Aufgaben oder gar Spiele ist diese nur mit viel Geduld zu gebrauchen. Dank der 8 GB Arbeitsspeicher sollte aber zumindest Multitasking ohne weiteres möglich sein.

Die AMD Radeon HD 7520G ist ein onboard Grafikchip, der HD-Videos problemlos auf das 13-Zoll Display mit 1.366 x 768 Pixeln zaubert – oder alternativ über HDMI auf einen externen Bildschirm. Der extrahelle Bildschirm (300 cd/m²) ist zum Glück matt und damit auch gut für den Gebrauch im Freien geeignet. Externe Geräte lassen sich über einen der 3 USB-Ports anschließen (1x USB 3.0). Als Internetverbindung dient Bluetooth-Tethering, WLAN oder Gigabit-LAN – letzterer ist in dieser Geräteklasse nicht immer selbstverständlich. Der 4-Zellen Akku soll bis zu 6 Stunden Laufzeit bieten, was in der Praxis wohl ausreichend sein dürfte. Ein interessantes Feature ist die AMD AppZone, welche es ermöglich Android Apps auf dem Samsung Serie 5 535U3C A02 zu nutzen.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.