1. Startseite
  2. News
  3. Einschätzung Samsung Serie 3 350E7C S0Q - Performanter Multimedia-Könner ohne Besonderheiten

Einschätzung Samsung Serie 3 350E7C S0Q - Performanter Multimedia-Könner ohne Besonderheiten

Im weiten Feld der Multimedia-Notebooks bietet das Samsung Serie 3 350E7C S0Q gute Anwendungs- und Grafikleistung, die sich mit ordentlicher Ausstattung und einem schicken Äußeren im Alu-Look paart. Das ist nicht schlecht. Allerdings kann sich der 17,3-Zoll-Bollide auch nicht von Konkurrenten abheben. Zudem muss ohne Full HD ausgekommen werden – das können andere besser.

Einschätzung Samsung Serie 3 350E7C S0Q - Performanter Multimedia-Könner ohne BesonderheitenNotebookinfo.de

Samsung Serie 3 350E7C S0Q

Multimedia-Notebooks der mittleren Preisliga gibt es wie Sand am Meer. Im Segment der 600-800 Euro-Geräte steht dem Käufer daher eine große Auswahl zur Verfügung – die Wahl fällt entsprechend schwer. Mit dem Samsung Serie 3 350E7C S0Q schickt sich der südkoreanische Hersteller an, den Konkurrenten möglichst viele Käufer streitig zu machen. Die Voraussetzungen sind nicht die schlechtesten: Für derzeit knapp 650 Euro wechselt ein 17,3 Zoller mit Intel Core i7 3630QM, AMD Radeon HD 7670M, 4 GB Arbeitsspeicher und 500 GB großer Festplatte den Besitzer.

Äußerlich ist das Samsung Serie 3 350E7C S0Q ein gut gemachter Blender. Warum? Die Alu-Optik wirkt zwar täuschend echt, in Wahrheit ist das gesamte Gehäuse aber aus Kunststoff gefertigt. Bei den Leistungswerten täuscht der Bolide dagegen nichts vor. Die Hardware trumpft mit ordentlicher Multimedia Leistung auf, die neben intensiven Rechenaufgaben auch aufwendigere Spiele flüssig darstellen kann. Da macht es auch nichts, dass der Prozessor noch aus der Ivy-Bridge-Generation stammt. Ein echter Gamer ist der 17,3 Zoller aber nicht, in sehr komplexen Titeln muss mit reduzierten Details oder geringerer Auflösung vorliebgenommen werden.

Bei der Ausstattung hält das Samsung Serie 3 350E7C S0Q alle üblichen Features bereit. Dazu zählen unter anderem vier USB-Ports (zwei davon USB 3.0), VGA, HDMI, Ethernet und Multicard-Leser. Die Positionierung der USB 3.0-Anschlüsse im vorderen Bereich der linken Seite, sowie die der Audioports an der vorderen rechten Seite empfinden wir als wenig praktisch. Einen weiteren Kritikpunkt stellt das Display dar. Anders als viele seiner Konkurrenten bietet Samsung in der kompletten
Serie 3 350E7 anstelle von Full HD lediglich WXGA++, also 1.600 x 900 Bildpunkte. Das ist uns für ein aktuelles Multimedia-Book zu wenig.

Kommentare (1)
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.