1. Startseite
  2. News
  3. Samsung Galaxy Tab S2 9.7 Einschätzung - Dank Schrumpfkur zum Erfolg?

Samsung Galaxy Tab S2 9.7 Einschätzung - Dank Schrumpfkur zum Erfolg?

Das Samsung Galaxy Tab S2 9.7 Tablet ist kleiner geworden. Im Vergleich zum Vorjahresmodell ist die Bildschirmdiagonale von 10,5 auf 9,7 Zoll geschrumpft, darüber hinaus hat Samsung das Bildformat zugunsten eines 4:3-Displays verändert. Eine sehr hohe Display-Auflösung, Octa-Core-Chipsatz und Premium-Ausstattung sollen dem Samsung Galaxy Tab S2 9.7 auch weiterhin einen Platz unter den Highend-Tablets sichern.

Samsung Galaxy Tab S2 9.7 Einschätzung - Dank Schrumpfkur zum Erfolg?Notebookinfo.de

Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE 32GB Weiß

Mit einer Unverbindlichen Preisempfehlung von über 500 Euro bei Marktstart, ist das Samsung Galaxy Tab S2 9.7 nun wahrlich kein Schnäppchen. Dabei werden für die Version mit LTE-Unterstützung etwa 80 Euro mehr fällig als für die WLAN-only-Version. Dafür erhält man dann auch ein nur 392 Gramm leichtes Premium-Tablet mit einer maximalen Tiefe von 5,6 Millimetern. Damit definiert Samsung „dünn“ neu. Das Tablet im 4:3-Format jedenfalls lässt sich problemlos verstauen und überall mit hinnehmen. Das Tablet ist nicht nur schlank, sondern auch hübsch anzusehen. Der polierte Metallrahmen an der Seite, sicherlich eine Inspiration von der Galaxy-A-Serie, macht optisch Einiges her. Die Rückseite besteht aus Kunststoff. Beim Bildschirm will Samsung diesmal alles richtig machen und verbaut ein Super-AMOLED-Panel mit einer Auflösung von 2.048 x 1.536 Bildpunkten, womit eine relativ hohe Pixeldichte ermöglicht wird. Besonders die Helligkeit wurde von Samsung deutlich aufgebohrt, so dass das Tablet jetzt auch bei Tageslicht im Freien noch gut ablesbar ist. Die Ausleuchtung ist nicht besonders homogen, was im Alltag jedoch kaum auffällt. Das AMOLED-Panel mit den selbst-leuchtenden Pixeln bietet einen praktisch unendlich hohen Kontrast und eine gute Farbtreue, wenn man die richtigen Farbeinstellungen wählt. Besonders gut Ergebnisse bekommt man im Modus AMOLED: Einfach und AMOLED-Foto. Ein weiterer Vorteil der Super-AMOLED-Technik ist der vergleichsweise niedrige Stromverbrauch, weil diese Panels eben komplett ohne Hintergrundbeleuchtung auskommen. Die hohe Blickwinkelstabilität ermöglicht es, das Display von allen Seiten gut ablesen zu können und befähigt das Tablet damit für Filmabende, wenn es keinen größeren Bildschirm gibt.

Angetrieben wird das Samsung Galaxy Tab S2 9.7 von einem hauseigenen Octa-Core-Chipsatz, einem Samsung Exynos Octa 5433. Dieser verfügt über acht Kerne, die in Einheiten von jeweils vier Kernen zusammengeschaltet sind. Dabei arbeiten vier der Kerne mit schnelleren ARM Cortex-A57 Chips und mit einer höheren Taktfrequenz von 1,9 GHz, während die vier restlichen Kerne der Cortex-A53-Architektur angehören und mit 1,3 GHz getaktet sind. Insgesamt also sollte das Samsung Galaxy Tab S2 9.7 eine sehr gute Performance zeigen, sowohl bei Anwendungen als auch bei Spielen. Denn um die Grafik kümmert sich ein mit sechs Grafikkernen ausgerüsteter ARM Mali-T760 MP6. In der Praxis ermöglicht dieser Chipsatz eine schnelle und flüssige Bedienung und die Nutzung aller aktuellen Apps. Auch grafisch anspruchsvolle Titel laufen ruckelfrei auf dem Tablet. Dank dem mit 3 GB recht großen Arbeitsspeicher stehen stets genügend Ressourcen zur Verfügung, damit Android nicht ständig Anwendungen aus dem Speicher werfen muss. In Benchmarks liegt die Leistungsfähigkeit des Samsung Galaxy Tab S2 9.7 auf einem geringeren Niveau und kann mit der Premium-Konkurrenz wie etwa dem Z4 Tablet von Sony nicht mithalten. Davon bekommt man im gewöhnlichen Alltag aber nicht viel mit. Die schlanke Bauweise ist Segen und Fluch zugleich, denn mit dem geschrumpften Gehäuse wurde auch die Kapazität des Akkus um ca. 25% kleiner. Im praxisnahen Betrieb beim Surfen mit WLAN und mittlerer Helligkeit erreicht das Tablet jedoch eine Laufzeit von über sechs Stunden, Filmgenuss ist für bis zu zehn Stunden drin, was insgesamt noch einer guten Akkulaufzeit entspricht.

Gerade weil das Samsung Galaxy Tab S2 9.7 ein Premium-Tablet mit hervorragender Ausstattung sein will, ist es unverständlich und schade, dass es noch einen alten Micro USB 2.0 Anschluss besitzt und keinen neuen USB Typ C Port. Denn abgesehen davon ist das Tablet mit allen Wassern gewaschen: Erweiterbarer Speicher, 8-Megapixel-Knipse mit Autofokus, GPA, GLONASS und Kompass für Retrofans. WLAN und Bluetooth 4.1 als Drahtlosstandards und ein 32 Gigabyte großer, flotter Flash-Speicher.

Insgesamt bietet das Samsung Galaxy Tab S2 9.7 für ein ordentliches Sümmchen ein tolles Tablet-Gesamtpaket, das zwar bis auf die geringe Dicke keine neuen Rekorde bricht, sich allerdings auch keinen wirklichen Lapsus leistet. Das hervorragende Display und das leichte Gehäuse machen die Bedienung zum Vergnügen. Die Helligkeit ist dabei hoch genug, dass man das Tablet in allen Situationen ablesen kann. Kleinere Fehler wie fehlendes Typ C USB oder eine gar nicht mal so hohe Performance lassen sich dabei leicht verkraften.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.