1. Startseite
  2. News
  3. Einschätzung Samsung Galaxy S3 Neo Blau - Aktualisierte Neuauflage eines betagten Flaggschiffs

Einschätzung Samsung Galaxy S3 Neo Blau - Aktualisierte Neuauflage eines betagten Flaggschiffs

Warum eigentlich nicht? Die Idee einen alten Verkaufsschlager neu aufleben zu lassen ist nicht neu. Inwieweit das auch beim Samsung Galaxy S3 Neo – einer aufgefrischten Version des Galaxy S3 – funktioniert, wird sich zeigen. Die Voraussetzungen sind indes nicht schlecht: Zum fairen Preis bekommt man ein ausgereiftes Smartphone, dass nicht mehr ganz oben, aber noch immer in der mittleren Ebene mitspielen kann. Einzig das fehlende LTE ist nicht mehr zeitgemäß.

Einschätzung Samsung Galaxy S3 Neo Blau - Aktualisierte Neuauflage eines betagten FlaggschiffsNotebookinfo.de

Samsung Galaxy S3 Neo Blau

Die Vorstellung des Samsung Galaxy S3 liegt inzwischen über zwei Jahre zurück. Nun bringt der Hersteller mit dem Samsung Galaxy S3 Neo ein vergleichsweise günstiges „Nachfolgermodell“ auf den Markt. Dabei ist das Neue gegenüber dem einstigen Flaggschiff schnell aufgezählt: Der Arbeitsspeicher wächst von 1 GB auf 1,5 GB und als Betriebssystem kommt das aktuelle Android 4.4 KitKat zum Einsatz. Neben der blauen ist das Telefon auch in einer weißen Ausführung zu haben. Das äußere Erscheinungsbild ist mit dem ursprünglichen Galaxy S3 ansonsten identisch.

Unverändert werkelt im Innern des Samsung Galaxy S3 Neo ein hauseigener Exynos 4 4412 mit ARM Mali-400 MP4-Grafikeinheit. Die Performance liegt in etwa auf dem Niveau eines Qualcomm Snapdragon 400 (8926), der sich etwa in Sony Xperia M2-Smartphones findet. Ruckelfreier Betrieb unter Android, Multi-Tasking und die meisten Spiele sind damit auch heute noch problemlos realisierbar. Der interne Speicher ist 16 GB groß, was angesichts der Erweiterungsoption via SD-Karte einerseits ausreichend und anderseits dem Preis angemessen ist. Die gleichen Attribute gelten für das bekannte 4,8 Zoll-AMOLED-Display, welches mit 720 x 1280 Bildpunkten auflöst (306 dpi).

Die Rückkamera löst mit 8 Megapixeln noch immer zeitgemäß auf, der obligatorische Autofokus und Blitz sind an Bord. Videotelefonate können mit der Frontkamera geführt werden (1.9 MP). Ebenso zeitgemäß ist das Gewicht von 132 g. Eine uneingeschränkte Kaufempfehlung bekommt das Samsung Galaxy S3 Neo allerdings nicht. Grund dafür ist die fehlende LTE-Unterstützung, was die Zukunftsfähigkeit einschränkt. Wem die bundesweite LTE-Abdeckung aber ohnehin zu gering, der Tarifpreis zu hoch oder UMTS/3G schnell genug ist, der kann hier sorglos zugreifen.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.