1. Startseite
  2. News
  3. Einschätzung Nokia Lumia 1520 Schwarz - Die neue Windows Phone Referenz

Einschätzung Nokia Lumia 1520 Schwarz - Die neue Windows Phone Referenz

Mit dem Nokia Lumia 1520 präsentiert das Unternehmen aus Finnland ein Phablet, das mit allen Wassern gewaschen ist und den Flaggschiffen der Konkurrenz mühelos Paroli bieten kann. Ein rasanter Quad-Core-Prozessor, Full HD Panel, PureView Kamera und eine Kommunikationsausstattung am Puls der Zeit lassen kaum Wünsche offen. Leider steht Nokia der Konkurrenz auch im Preis in nichts nach.

Einschätzung Nokia Lumia 1520 Schwarz - Die neue Windows Phone Referenz Notebookinfo.de

Nokia Lumia 1520 Schwarz

Das Nokia Lumia 1520 ähnelt äußerlich stark dem Nokia Lumia 920. Es ist lediglich 1,5 Zoll größer, besteht aber ebenfalls aus Polycarbonat und ist in den Farben Rot, Weiß, Schwarz und Gelb erhältlich. Das sechs Zoll große Phablet ist das erste Gerät mit Windows Phone 8, dessen Display mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten (Full HD) auflöst. Als Panel-Technologie setzten die Finnen wieder auf ein IPS-Screen, der bis zu zehn Berührungen gleichzeitig erkennt. Die hohe Berührungsempfindlichkeit, welche bereits aus den anderen Flaggschiffen des Unternehmens bekannt ist, wurde auch in das Nokia Lumia 1520 wieder integriert, sodass Eingaben selbst mit dicken Handschuhen möglich sind.

Als Prozessor kommt mit dem Qualcomm Snapdragon 800 der aktuell schnellste am Markt zum Einsatz. Er takt jeden seiner vier Kerne mit 2,2 GHz und sorgt somit für viel Leistung, genauso wie die dazugehörige Grafikeinheit Adreno 330. Auch in puncto Kommunikation lässt das Nokia Lumia 1520 keine Wünsche offen. LTE und HSPA+ werden mit einer breiten Frequenzabdeckung unterstützt. Außerdem sind Bluetooth 4.0, NFC, DLNA, A-GPS, Glonass und rasantes Dual-Band ac-WLAN mit am Bord. Es wird somit fast jede erdenkliche drahtlose Schnittstelle bereitgestellt und das nach den neuesten technischen Standards. Lediglich die externe Bildausgabe ist etwas limitiert. Hier hätten wir uns einen MHL-fähigen USB-Port gewünscht, um das Phablet auch an externe Bildgeräte anschließen zu können.

Speicher bietet das Nokia Lumia 1520 reichlich. 32 GB Flashspeicher sind fest verbaut und können über den integrierten MicroSD-Port um bis zu 64 GB (SDXC) erweitert werden. Das ist auch nötig, denn der Hersteller setzt auf eine 20 MP PureView Kamera, die nicht nur sehr lichtempfindlich ist, sondern auch über einen guten Bildstabilisator verfügt und somit gute Ergebnisse in puncto Fotos und Videos verspricht. Selbst beim Energiespeicher lässt sich Nokia dieses Mal nicht lumpen und spendiert seinem Phablet einen 3.400 mAh starken Akku, welcher gute Laufzeiten verspricht. In summa präsentieren die Finnen ein prima Produkt, das sich auf Höhe der Zeit bewegt und das Zeug hat, der Konkurrenz mit iOS und Google Android das Fürchten zu lehren.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.