1. Startseite
  2. News
  3. Einschätzung Medion Akoya E6416 (MD 99560) - Das neue Aldi Notebook im Kurzcheck

Einschätzung Medion Akoya E6416 (MD 99560) - Das neue Aldi Notebook im Kurzcheck

Für 499 Euro ist das Medion Akoya E6416 ein echtes Schnäppchen, das sowohl bei Aldi Nord, als auch bei Aldi Süd verkauft wird. Mit dem aktuellen Intel Core i5-5200U Prozessor in Kombination mit einem Full-HD-Display, WLAN-ac und einer 1 TB Festplatte wird man vom Discounter zeitgemäß ausgestattet. Ein gutes Angebot für alle, die ein günstiges Notebook zum Texten, Mailen und für die Filmwiedergabe suchen.

Einschätzung Medion Akoya E6416 (MD 99560) - Das neue Aldi Notebook im KurzcheckNotebookinfo.de

Medion Akoya E6416 (MD 99560)

Bereits im Februar konnten wir die erste Variante des Medion Akoya E6416 testen, die noch mit dem schwächeren Intel Core i3-5010U ausgestattet war und nur ein klassisches HD-Display aufweisen konnte. Nun bietet der Aldi Discounter das 15,6 Zoll Modell mit deutlich besserer Ausstattung an, das mit einem Aufpreis von 100 Euro noch immer extrem günstig ist. Wir haben uns das neue Aldi Notebook zur heutigen Markteinführung kurz zur Brust genommen.

Das eher altbackene Kunststoff-Gehäuse mit einem Gewicht von 2,3 kg setzt sicher nicht auf optische Highlights. Der Preis und die Ausstattung stehen im Vordergrund. Und die kann sich für 499 Euro wirklich sehen lassen. Vor allem das IPS-Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel ist in dieser Preisklasse eine Seltenheit. Da allerdings bereits der Vorgänger mit ein paar Helligkeits-Problemen zu kämpfen hatte, denken wir das auch hier das Haupteinsatzgebiet des Medion Akoya E6414 (MD 99560) nicht im Außeneinsatz liegt.

Dafür gibt es mit dem Intel Core i5-5200U und seinen 2,7 GHz samt integrierter Intel HD Graphics 5500 Grafik und Broadwell-Architektur ein gutes Leistungs-Paket. Die 4 GB Arbeitsspeicher sind dem Preis angemessen, sollten aber vom Nutzer selbst auf 8 GB aufgestockt werden, um auch leistungshungrige Anwendungen parallel betreiben zu können. Wer sich allerdings nur mit Mails, Office-Programmen wie Word, Excel und PowerPoint sowie sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter, Google+) beschäftigt, der wird auch mit der gelieferten Grundausstattung glücklich. Sogar an die Wiedergabe von 4K UHD Filmen ist mit diesem Aldi Notebook noch zu denken. Für Spiele reicht die Performance dann aber nicht aus.

Genug Platz für Fotos, Filme und Dokumente bietet die 1 TB Festplatte. Allerdings ist sie mit ihren 5.400 Umdrehungen pro Minute nicht so schnell wie eine SSD oder eine Hybrid-Festplatte. Doch auch hier könntet ihr später nachrüsten. Wirklich überzeugend sind die Anschlüsse und Funkmodule des Medion Akoya E6416 (MD 99560). Von den vier USB-Ports unterstützen zwei den schnellen USB 3.0 Standard. Für die Bildübertragung stehen HDMI sowie das ältere VGA zur Verfügung. Und für die Kommunikation im Internet und mit Zubehör halten sich das schnelle WLAN-ac, Gigabit-Ethernet und Bluetooth 4.0 bereit.

Letzter Wermutstropfen: Der Akku ist mit 4 Zellen und seinen 44 Wh etwas schwach auf der Brust und wird in der Praxis wohl nicht mehr als 6 Stunden erreichen. Für ein Allround-Notebook wie dieses sicher kein schlechter Wert. In Zeiten von langläufigen Ultrabooks allerdings auch kein Highlight mehr.

Kommentare (20)
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.