1. Startseite
  2. News
  3. Lenovo TAB 2 A7-20 Einschätzung - Günstiges Einsteiger-Tablet mit Schwächen bei Kamera und Display

Lenovo TAB 2 A7-20 Einschätzung - Günstiges Einsteiger-Tablet mit Schwächen bei Kamera und Display

Das Lenovo TAB 2 A7-20 ist ein günstiges Einsteiger-Tablet, das mit einem Kampfpreis von unter 100 Euro lockt und dafür eine solide Ausstattung einschließlich GPS-Navigation und erweiterbarem Speicher mitbringt. Abstriche gilt es bei der Bildschirmauflösung und bei der Performance hinzunehmen.

Lenovo TAB 2 A7-20 Einschätzung - Günstiges Einsteiger-Tablet mit Schwächen bei Kamera und DisplayNotebookinfo.de

Lenovo TAB 2 A7-20 16GB Schwarz

Mit einer Bildschirmdiagonale von sieben Zoll gehört das Lenovo TAB 2 A7-20 zu den kleineren Tablets, das zudem mit einer schlanken Bauweise und einem geringen Gewicht von nur 269 Gramm überzeugt. Dadurch liegt das Lenovo TAB 2 A7-20 sehr gut in der Hand und lässt sich problemlos auch in kleineren Taschen verstauen. Als Gehäusematerial kommt Kunststoff zum Einsatz, die Farbe ist schwarz. Das Display löst mit einer Auflösung von lediglich 1.024 x 600 Bildpunkten auf, was selbst bei Smartphones mittlerweile als wenig gilt. Die Folge ist eine relativ grobkörnige Anzeige mit deutlich sichtbaren Pixeln. Immerhin entscheidet sich Lenovo für ein IPS-Panel, das mit einem hohen Betrachtungswinkel und einer guten Farbdarstellung überzeugt. Eingaben nimmt der berührungsempfindliche Touchscreen entgegen. Als Bedienoberfläche fungiert Google Android 4.4, womit das Lenovo TAB 2 A7-20 der aktuellen Version des populären Betriebssystems um einige Versionsnummern hinterherhinkt.

Um die Kosten niedrig zu halten, verwendet Lenovo einen etwas älteren Chipsatz von Mediatek, der aus einer Quad-Core-Prozessoreinheit sowie einem ARM Mali-450 Grafikchip besteht. Der Grafikchip ist bereits etwa drei Jahre alt und kann mangels zusätzlicher Grafikkerne aktuelle Android-Spiele nur bei erheblichen reduzierten Details oder mit deutlichem Ruckeln anzeigen. Der Prozessor ist ein Cluster bestehend aus vier ARM Cortex-A7-Kernen, die mit einer Frequenz von jeweils 1,3 GHz arbeiten. Die Leistungsfähigkeit indes liegt auf einem eher durchschnittlichen Niveau und die eine oder andere Bedenksekunde bei der Navigation durchs Betriebssystem gilt es in Kauf zu nehmen. Andererseits ist die Performance für die Wiedergabe von Medien, für die Nutzung von Social Media und Internet und für Casual Games problemlos ausreichend. Der Arbeitsspeicher hat eine Kapazität von einem Gigabyte. Um die Stromversorgung kümmert sich ein Li-Polymer-Akku mit einer Kapazität von 3.500 mAh, was laut Lenovo für eine Laufzeit von acht Stunden reichen soll. Doch selbst wenn dieser Wert zutrifft, ist dies für ein so kompaktes Tablet mit niedrig auflösendem Display ein doch enttäuschender Wert.

Betriebssystem und die vorinstallierten Apps finden auf einem 16 Gigabyte großen Flash-Speicher Platz, der sich jederzeit mittels Micro-SDHC-Karte erweitern lässt. Dabei ist eine maximale Speicherbestückung von 48 Gigabyte möglich. Dank GPS-fähigem Chipsatz eignet sich das Lenovo TAB 2 A7-20 mit seinem großen Display hervorragend etwa als Navigationsgerät fürs Auto. Darüber hinaus werden die Drahtlosstandards WLAN und Bluetooth 4.0 unterstützt, wobei der WLAN-Adapter noch nicht mit neueren ac-Netzwerken umgehen kann. Für Hobbyfotografen eignet sich das Lenovo TAB 2 A7-20 eher weniger. Auf der Rückseite ist eine Webcam mit zwei Megapixeln verbaut, allerdings ohne LED-blitz und Autofokus, während die vordere Kamera mit 0,3 Megapixeln noch viel niedriger auflöst und für mehr als Videogespräche per Skype und Co. wirklich nicht zu gebrauchen ist. Trotz der Dolby-Zertifizierung ist der Sound des Lautsprechers beim Lenovo TAB 2 A7-20 eher bescheiden und eignet sich lediglich für die Beschallung sehr kleiner Räume. Anschlüsse gibt es lediglich in Form des obligatorischen Micro-USB-Anschlusses, eine Möglichkeit zum Betrieb eines externen Bildschirms oder gar eine USB Typ C Buchse gibt es nicht.

Wer beim Tablet-Kauf vor allem an einem kleinen und preiswerten Modell interessiert ist, der findet vielleicht mit dem Lenovo TAB 2 A7-20 sein Traumgerät. Für einen Preis von weit unter 100 Euro bietet es einen soliden Chipsatz, ein kompaktes Design und eine gute Ausstattung einschließlich des erweiterbaren Speichers. Für Fotos ist das Tablet hingegen genau so wenig geeignet wie etwa zum Zocken. Das Display ist mit seiner niedrigen Auflösung auch keine Wucht, aber ein durchaus akzeptables Opfer angesichts des günstigen Preises. Wer ein paar Euro mehr auszugeben bereit ist, findet allerdings auch ein Tablet mit HD-Display sowie besserer Kamera und vor allem aktuellem Betriebssystem.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.