1. Startseite
  2. News
  3. Einschätzung Lenovo IdeaPad Y500 MBG3BGE - Einstiegsgamer mit Nachrüst-Potential

Einschätzung Lenovo IdeaPad Y500 MBG3BGE - Einstiegsgamer mit Nachrüst-Potential

Das Lenovo IdeaPad Y500 MBG3BGE ist ein Gaming-Notebook für Einsteiger, das zum einen sehr viel Speicherplatz bietet und zum anderen ausreichend Rechenleistung für Spiele und Multimedia. Wer in Zukunft mehr Power will, der kann über den UltraBay eine zweite Grafikkarte im SLI-Verbund hinzufügen, was ziemlich genial ist. Trotz des schwachen Displays kann man so eine Kaufempfehlung aussprechen.

Einschätzung Lenovo IdeaPad Y500 MBG3BGE - Einstiegsgamer mit Nachrüst-PotentialNotebookinfo.de

Lenovo IdeaPad Y500 MBG3BGE

Mit der IdeaPad Serie hat Lenovo in den vergangenen Jahren mehrfach sehr attraktive spieletaugliche Notebooks hervorgebracht. Das Dilemma, mit dem sich die meisten Käufer bei der Suche nach dem für sie optimalen Gaming-Notebook ist wie üblich die Preis-Leistungs-Abwägung. Für Gaming am wichtigsten ist mit Sicherheit die Grafikkarte. Mit einer Nvidia Gefroce GT 650M mit 2 GB GDDR5 Speicher lassen sich auf dem Lenovo IdeaPad Y500 MBG3BGE auch aktuelle Spieletitel noch auf mittleren und teils sogar hohen Details spielen.Zusätzliche Grafikleistung bietet der UltraBay, der anstatt des optischen Laufwerks eine zweite Grafikkarte aufnehmen kann – für ein Gaming-Notebook ein echtes Ass im Ärmel. Die JBL-Lautsprecher kommen zwar ohne Subwoofer, sollten aber guten Klang bieten. Die hintergrundbeleuchtete Tastatur verleiht Game-Flair.

Der Dualcore Intel Core i5 3230M ist mit einer Taktrate von 2,6 GHz vielleicht sogar die bessere Wahl als einQuadcore, da nicht alle Spiele Multicore-Unterstützung haben. Mehr als die verbauten 8 GB (2 Steckplätze) Arbeitspeicher werden Gamer in der Regel nicht brauchen - auch für Bildbearbeitung und HD-Videoschnitt sollte dieser noch ausreichen. Für Letztere steht auf der 1.000 GB großen Festplatte auch mehr als genug Speicher zu Verfügung. Als Trost für die fehlende SSD gibt es beim Lenovo IdeaPad Y500 MBG3BGE 16 GB ExpressCache (über mSATA SSD), welche Programme aus dem Hibernate-Modus schnell wieder hervorbringen, aber die Systemgeschwindigkeit wird damit nicht annähernd so stark erhöht wie mit einer „vollwertigen“ SSD.

Das 15,6-Zoll Display hat leider nur 1.366 x 768 Pixel, was leider viel zu wenig ist – hier merkt man, wo gespart wird. Wer viel mit Bild- oder Videobearbeitung arbeitet wird wohl auf einen externen Monitor ausweichen müssen und wenngleich Spiele „in Ordnung“ aussehen, bleibt das ganze Potential des Lenovo IdeaPad Y500 MBG3BGE leider verborgen. Außerdem spiegelt das Panel stark. Wer mehr als hinter verschlossenen Jalousien spielen möchte, der sollte z.B. das Lenovo IdeaPad Y500 MBG3QGE nehmen, das zwar knapp 200 Euro mehr kostet, dafür aber ein Full HD-Display bietet – damit lässt es sich dann wirklich produzieren anstatt nur konsumieren. USB 3.0, HDMI, WLAN und Gigabit-LAN sowie das installierte Windows 8 sind bei allen Versionen dieser IdeaPad-Serie vorhanden, dürfen aber bei keinem aktuellen Notebook mehr fehlen.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.