1. Startseite
  2. News
  3. Einschätzung Lenovo B50-45 - Solides Einsteiger-Notebook für nur 269 Euro

Einschätzung Lenovo B50-45 - Solides Einsteiger-Notebook für nur 269 Euro

Dass man für 269 Euro kein vollausgestattetes Notebook bekommt, dürfte jedem einleuchten. Was allerdings das Lenovo B50-45 (MCD23GE) zu diesem Preis bietet ist mehr als in Ordnung. Dieses Notebook ist eine Kaufempfehlung für alle, die ein preiswertes Notebook für Office, E-Mail und Internet suchen.

Einschätzung Lenovo B50-45 - Solides Einsteiger-Notebook für nur 269 EuroNotebookinfo.de

Lenovo B50-45

Das Lenovo B50-45 (MCD23GE) ist ein extrem preiswertes 15,6-Zoll Notebook. Für nur 269 Euro bekommt man hier einen 15,6-Zoll Bildschirm mit HD-Auflösung (1.366 x 768 Pixel), der für Internet und Office bei einfachen Ansprüchen vollkommen ausreicht. Mit Abmessungen von 38 x 26 x 2,47 cm und einem Gewicht von 2,3 kg fühlt sich das Kunststoff-Gehäuse auf dem Schreibtisch am wohlsten, kann aber auch noch mitgenommen werden. Da das Display matt ist, kann man damit auch getrost mal in helleren Umgebungen arbeiten, ohne gleich von starken Reflexionen gestört zu werden. Die Akkulaufzeit von bis zu 8 Stunden sollte es auch ermöglichen über akzeptable Zeiträume im Freien zu arbeiten.

Warum das Lenovo B50-45 (MCD23GE) so günstig ist, zeigt ein Blick auf das Datenblatt. Im Inneren steckt nämlich lediglich eine AMD A-Series A6-6310 APU. Diese hat zwar eine Quadcore CPU mit einer Taktfrequenz von 2 GHz, mit der Möglichkeit auf 2,4 GHz zu übertakten. Der Arbeitsspeicher ist mit 4 GB allerdings nicht gerade üppig und daher nicht für besonders anspruchsvolle Aufgaben zu empfehlen. Die AMD Radeon R4 ist eine Einsteiger-Grafikkarte, die shared Memory nutzt. Die Leistung der GPU reicht für aktuelle Spiele auf niedrigen Details nur selten aus, wohl aber für manche Spiele aus dem Vorjahr und dabei ebenfalls nur mit niedrigen Details.

Die Ausstattung des Lenovo B50-45 (MCD23GE) ist für Nutzer mit einfachen Ansprüchen genau richtig. Auf der 500 GB Festplatte ist genug Platz für Programme und Dateien – ExpressCache oder gar eine SSD sollte man in dieser Preisklasse nicht erwarten. Außerdem ist ein DVD-Brenner verbaut, der von vielen Nutzern trotz des Industrietrends immer noch sehr geschätzt wird – sei es für Sicherungen oder die Weitergabe der Urlaubsfotos. Die Urlaubsfotos können problemlos per Kartenleser von der Digitalkamera gezogen werden. Externe Geräte lassen sich per HDMI oder VGA oder USB 3.0 anschließen. Die Netzwerkgeräte sind für diese Preisklasse ebenfalls sehr ordentlich: Gigabit-LAN, WLAN und Bluetooth 4.0.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.