1. Startseite
  2. News
  3. Huawei P9 Einschätzung – Huaweis Premium-Flaggschiff mit Dual-Kamera

Huawei P9 Einschätzung – Huaweis Premium-Flaggschiff mit Dual-Kamera

Das Huawei P9 setzt die Reihe erfolgreicher Premium-Smartphones von Huawei fort. Das Smartphone bietet auf dem Papier eine hervorragende Ausstattung und leistungsstarke Hardware. Mit seinem Dual-Kamera-Konzept, das Huawei in Kooperation mit Leica entwickelt hat, empfiehlt sich das Huawei P9 aber besonders für Hobbyfotografen.

Huawei P9 Einschätzung – Huaweis Premium-Flaggschiff mit Dual-KameraNotebookinfo.de

Huawei P9 Silber

Dem Huawei P9 merkt man bereits auf den ersten Blick an, dass es sich um ein Edel-Smartphone aus der Oberklasse handelt. Das Gehäuse aus einer Kombination aus Metall auf der Rückseite und Glas auf der Vorderseite macht optisch wie haptisch einen hervorragenden Eindruck. Mit seinem 5,2-Zoll-Display besitzt das Huawei P9 eine durchschnittliche Größe, aufgrund der extrem schlanken Bauweise mit nur 6,95 mm in der Tiefe liegt das Smartphone dennoch hervorragend in der Hand. Das Gewicht von 144 Gramm geht angesichts der hochwertigen Materialien durch. Beim Display entscheidet sich Huawei nicht etwa für ein UHD-Display, sondern verbaut ein Full-HD-Panel, das bei der Bildschirmdiagonale von 5,2 Zoll eine Pixeldichte von 423 Pixeln pro Inch bietet. Das verbaute IPS-Panel bietet abgesehen von seiner guten Helligkeit und dem hohen Kontrast auch einen besonders großen Betrachtungswinkel und überzeugt generell mit einer sehr guten Anzeigequalität. In Sachen Kontrast muss sich das Display bauartbedingt lediglich AMOLED-Panels geschlagen geben. Auf der Rückseite des Gehäuses befindet sich in zentraler Position der Fingerabdrucksensor, der das sichere Entsperren des Smartphones in Sekundenschnelle ermöglicht. Die beiden Kameras mitsamt des Dual-LED-Blitzes befinden sich knapp unterhalb des oberen Gehäuserandes.

Auch bei seinem neuen Flaggschiff setzt Huawei auf ein hauseigenes SoC der Marke HiSilicon. Der Kirin 955 verfügt über eine Prozessoreinheit mit acht Kernen sowie über einen Mali-T880 Grafikchip mit vier Rechenkernen. Die Prozessoreinheit verwendet dabei die neuen ARM Cortex-A72-Kerne, die von vier Cortex-A53 Kernen begleitet werden. Der Chipsatz bietet eine hervorragende Leistungsfähigkeit, was sich nicht nur ein einem butterweichen Betrieb bei allen Anwendungen widerspiegelt, sondern auch in den Tabellen der meisten Benchmarks, bei denen sich das Huawei P9ziemlich weit an die Spitze setzen kann. Allerdings kann es bei fortdauernder Last, wie sie etwa beim Spielen anspruchsvoller Games entsteht, ein deutliches Throttling der Hardware mit entsprechendem Performance-Abfall auftreten. Der drei Gigabyte große Arbeitsspeicher verspricht genügend Ressourcen für alle Anwendungen, auch wenn andere Highend-Smartphones wie das Galaxy S7 von Samsung mittlerweile schon vier Gigabyte Speicher bieten. Der Akku ist fest verbaut und hat eine Kapazität von 3.000 mAh. Dank der sparsamen Hardware erreicht das Huawei P9 damit eine sehr gute Akkulaufzeit, die sich im Vergleich zur Konkurrenz definitiv sehen lassen kann.

Eines der Highlights des Huawei P9 sind jedoch die beiden Kameras auf der Rückseite, die in Kooperation mit Leica entwickelt wurden. Beide Linsen lösen mit jeweils 12 Megapixeln auf und sollen durch die Bild-Algorithmen unter allen Bedingungen eine gute Fotoqualität bieten. Bei Tageslicht überzeugt das Huawei P9mit beeindruckenden und detailreichen Aufnahmen, die einen leicht warmen Farbton besitzen. Auch bei schlechtem Licht macht das Huawei P9 noch eine recht gute Figur und kann in Sachen Fotoqualität mit den besten Smartphones mithalten. Eine echte Revolution stellt das Dual-Kamera-Konzept allerdings nicht dar.

Das Huawei P9 bietet 32 Gigabyte Speicherplatz und kann zusätzlich per MicroSD-Karte nachgerüstet werden. Dadurch sind insgesamt bis zu 160 Gigabyte Speicher möglich. Das Huawei P9 arbeitet bereits mit dem neuen Google Android 6 Betriebssystem, das mit seiner Doze-Funktion zu der guten Akkulaufzeit des Smartphones beiträgt. Das Huawei P9 unterstützt LTE und bietet Download-Raten von bis zu 300 Mbit/s. Schade ist allerdings, dass sowohl USB 3, als auch MHL oder HDMI fehlen, so dass keine kabelgebundene Möglichkeit zum Anschluss eines externen Bildschirms besteht.

Das Huawei P9 bietet nicht mehr das hervorragende Preisleistungsverhältnis, das frühere Geräte der Highend-Serie noch boten. Allerdings hat Huawei es geschafft, im Markt für Highend-Smartphones Fuß zu fassen. So bietet auch das Huawei P9 eine hervorragende Ausstattung und eine tolle Performance, die auch für die neuesten Games ausreichend ist. Die beiden Kameras auf der Rückseite machen das Huawei P9 auch für Hobbyfotografen interessant. Dass dem Huawei P9 sowohl MHL als auch USB 3.1 fehlen, ist angesichts des happigen Preises allerdings nicht verständlich.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.