1. Startseite
  2. News
  3. Huawei Mate 8 Einschätzung - Smartphone Preis-Leistungs-Schlager mit viel Ausdauer

Huawei Mate 8 Einschätzung - Smartphone Preis-Leistungs-Schlager mit viel Ausdauer

Mit dem Mate 8 bringt Huawei ein 6-Zoll Premium-Smartphone mit Phablet-Ausmaße auf den Markt, dass es auch mit hiesigen Highend-Geräten aufnehmen können soll. Dabei überzeugt insbesondere der leistungsstarke, und dennoch sparsame Prozessor aus der Fertigung von Huaweis Tochterfirma HiSilicon.

Huawei Mate 8 Einschätzung - Smartphone Preis-Leistungs-Schlager mit viel AusdauerNotebookinfo.de

Huawei Mate 8 Dual Sim Grau

Mate-Käufer sind es von jeher gewohnt, mit eher größeren Displays konfrontiert zu sein. Das ist auch beim Huawei Mate 8 nicht anders. Das Phablet ist mit einem 6,0-Zoll-Display ausgestattet, wodurch das Smartphone insgesamt recht groß wirkt. Aufgrund des schmalen Rahmens um das Display fallen die Abmessungen mit 15,7 cm x 8,1 cm jedoch recht moderat aus, so dass das Huawei Mate 8 angenehm auch bei kleineren Händen in der Hand liegt. Die Rückseite des wahlweise in schwarz, silber, beige oder braun erhältlichen Huawei Mate 8 ist aus mattiertem Aluminium und wird lediglich vom Fingerabdrucksensor unterhalb der Kameralinse sowie vom Herstellerlogo unterbrochen. Insgesamt wirkt das Huawei Mate 8 edel und sehr aufgeräumt. Auch die geringe Tiefe von nur 7,9 Millimetern unterstreicht dieses hochwertige Gefühl, wenn man das Huawei Mate 8 in der Hand hält. Der Bildschirm löst mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf. Auf eine höhere Auflösung verzichtet Huawei konsequent aus Energiespargründen. Das Display überzeugt mit einer hohen Schärfe und einer insgesamt natürlichen Darstellung, auch wenn das Display von Hause aus einen leichten Blaustich aufweist. Durch das IPS-Panel ist ein besonders weiter Betrachtungswinkel möglich.

Angetrieben wird das Huawei Mate 8 von einem SoC aus der Fertigung der eigenen Tochterfirma HiSilicon. Der Chip verwendet eine Prozessoreinheit mit acht Kernen, von denen jeweils vier in Clustern zusammengefügt sind. Dabei ist das Huawei Mate 8 eines der ersten Smartphones, bei denen die neuen ARM Cortex-A72 Kerne eingesetzt werden. Dies scheint auch einen deutlichen Vorteil zu bringen. So liefert das Huawei Mate 8 eine sehr gute Performance bei gleichzeitig niedrigen Temperaturen und einer hohen Effizienz. Besonders dank letzterem kann das Huawei Mate 8 auch in Sachen Akkulaufzeit überzeugen. Mit seinem 4.000-mAh-Akku hält das Huawei Mate 8 problemlos zwei volle Tage durch, etwas, das man heutzutage nur noch von wenigen Smartphones sagen kann. Der große Arbeitsspeicher mit drei Gigabyte stellt dann auch sicher, dass es den Android-Apps nie an Ressourcen fehlt und dass das Betriebssystem nie gezwungen ist, laufende Prozesse zu beenden.

Die Kamera hat auf dem Papier einiges zu bieten. Der Sensor löst mit 16 Megapixeln auf, zudem ist die Kamera mit einem Phasenvergleich-Autofokus ausgestattet und zudem über einen optischen Bildstabilisator, der leichte Bewegungsunruhe besonders bei schlechtem Licht ohne Qualitätsverlust des Fotos kompensieren kann. In der Praxis sieht das Ganze jedoch nicht ganz so gut aus. Zumindest häufen sich im Internet Berichte über eine mangelnde Schärfe der Kamera unter fast allen Umständen. Ob es sich hierbei um einen Hardware-Defekt oder ein Software-Problem handelt, kann nicht sicher gesagt werden. Videos zeichnet das Huawei Mate 8 in FullHD mit 60 Bildern pro Sekunde auf. Dies ist auch mit der vorderen Kamera möglich, die immerhin acht Megapixel Auflösung bietet.

Das Huawei Mate 8 bietet alle aktuellen Mobilfunkstandards und kann LTE sogar bis zu einer Geschwindigkeit von 300 Mbit/s nutzen. Zudem gibt es einen zweiten SIM-Kartenslot, der zusätzlich zu ersten mitgenutzt werden kann. Der interne Speicher hat lediglich eine Kapazität von 32 Gigabyte, kann jedoch nachträglich mittels MicroSD-Karte um maximal 128 GB erweitert werden. Navigation ist nicht nur nach den Standards GPS und GLONASS, sondern auch mittels des chinesischen Pendants BeiDou möglich. Zudem bietet das Huawei Mate 8 neben Bluetooth 4.2 und WLAN auch einen ganzen Haufen verschiedener Sensoren, unter anderem einen Bewegungs-, Licht-, Fingerabdruck- und Annäherungssensor, dazu ein Barometer und den Kurzstreckenfunk NFC. Als Betriebssystem kommt das brandaktuelle Google Android 6.0 zum Einsatz.

Das Huawei Mate 8 bietet für einen insgesamt noch fairen Preis eine herausragende Ausstattung, sowohl in Punkto Gehäuse, als auch bei den Aspekten Hardware und Display. Eine herausragende Leistungsfähigkeit geht Hand in Hand mit einer vorbildlichen Akkulaufzeit, wie sie nur noch wenige aktuelle Geräte bieten. Doch die Kamera offenbart auch eine der größten Schwächen des Gerätes, es fehlt an Schärfe, so dass das Huawei Mate 8 für Hobbyfotografen zur Zeit nicht zu empfehlen ist. Alle anderen finden jedoch ein großes und edles Phablet, das bei fast allen Anwendungen eine gute Figur macht.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.