1. Startseite
  2. News
  3. Einschätzung Huawei Ascend Y530 Schwarz - Gelungene Evolution

Einschätzung Huawei Ascend Y530 Schwarz - Gelungene Evolution

Die inneren Werte des Huawei Ascend Y530 sind mit ähnlich wie beim Vorgänger. Lediglich der Prozessor ist etwas flotter geworden. Auffälligste Änderungen sind sicherlich das Design und die gewachsene Displaydiagonale. Außerdem bietet das Smartphone die optionale Bedienung über die vereinfachte Simple UI, was vor allem Smartphone-Neulingen den Einstieg erleichtern soll. Mit einer Sprechzeit von knapp sieben Stunden können sich die Laufzeiten durchaus sehen lassen.

Einschätzung Huawei Ascend Y530 Schwarz - Gelungene EvolutionNotebookinfo.de

Huawei Ascend Y530 Schwarz

Mit dem Huawei Ascend Y530 offeriert das chinesische Unternehmen den Nachfolger seines Einsteiger-Smartphones Huawei Ascend Y300. Das Display ist auf eine Diagonale von 4,5 Zoll angewachsen und löst mit 854 x 480 Bildpunkten auf. Das Gehäuse ist in vier unterschiedlichen Farbkombinationen erhältlich. Die ersten drei Varianten bieten einen matt-schwarzen Body, dessen Rahmenelemente wahlweise gelb, pink oder silbern sein können. Wer ein weißes Gehäuse wählt, erhält dieses mit einem silbernen Rahmen. Als Material wird immer Kunststoff verwendet, dennoch macht das Gerät einen recht wertigen Eindruck und ist sauber verarbeitet.

Im Huawei Ascend Y530 kommt mit Google Android 4.3 Jelly Bean eine recht aktuelle Version des Betriebssystem zum Einsatz. Außerdem legen die Chinesen die hauseigene Simple UI darüber, um vor allem Android-Anfängern den Einstieg in die neue Software zu erleichtern. Diese erinnert mit ihrer Kachel-Optik ein wenig an Microsofts Windows Phone und beschränkt sich auf die grundlegenden Funktionen. Alternativ kann als Oberfläche die Emotion UI aktiviert werden, welche auch auf den übrigen Smartphones von Huawei zu finden ist und einen vollen Zugriff auf die Funktionsvielfalt von Android erlaubt. Als Prozessor ist ein Qualcomm Snapdragon 200 integriert. Der Dual-Core liefert einen Takt von 1,2 GHz und wird von knappen 512 MB Arbeitsspeicher unterstützt. Sicherlich ist dies nicht sonderlich viel und mit einer rasanten Performance darf an dieser Stelle nicht gerechnet werden, doch reicht dies für einen flüssigen Betrieb von alltäglichen Aufgaben aus.

Der interne Speicher des Huawei Ascend Y530 ist mit 4 GB ebenfalls recht knapp bemessen, kann aber über den MicroSD-Slot um bis zu 32 GB erweitert werden. Ins Internet gelang das Gerät sowohl mittels n-WLAN als auch mobil mit HSPA/UMTS. Die beiden Kameras beschränken sich auf das notwendigste. Die Optik auf der Rückseite liefert Fotos mit bis zu 5 MP und Videos in kleiner HD-Auflösung (720p). Somit stellt das Huawei Ascend Y530 sicherlich eine gelungene Weiterentwicklung dar und ist für Einsteiger, Kinder oder Senioren sicherlich eine günstige Alternative. Wer besonderen Wert auf die vereinfachte Benutzeroberfläche legt, sollte sich das Acer Liquid Z4 ebenfalls genauer ansehen, welches diesbezüglich mehr Optionen bereithält.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.