1. Startseite
  2. News
  3. Einschätzung HTC One Mini Schwarz - Kraftpaket im edlen Gehäuse

Einschätzung HTC One Mini Schwarz - Kraftpaket im edlen Gehäuse

Der Begriff „mini“ in der Modellbezeichnung HTC One Mini Schwarz sollte nicht täuschen. Das Gerät bietet einen hervorragenden Bildschirm und viel Performance. Überzeugen kann die Ausstattung, die Features, wie LTE-Datenfunk umfasst. Verzichten muss der Nutzer im Vergleich zum teureren großen Bruder HTC One auf ein HD-Display, einen schnelleren Prozessor und NFC. Für viele wird sich das verschmerzen lassen.

Einschätzung HTC One Mini Schwarz - Kraftpaket im edlen GehäuseNotebookinfo.de

HTC One Mini Schwarz

Das Display des HTC One Mini Schwarz bietet eine Diagonale von 4,3 Zoll und stellt Inhalte mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Bildpunkten dar. Das hier kein Full-HD zum Einsatz kommt ist bei der hohen Pixeldichte und der vergleichsweise geringen Diagonale für das menschliche Auge kaum feststellbar. Zudem präsentiert sich die Anzeigefläche auch ohne AMOLED-Technik angenehm farbecht und leuchtstark.

Im Vergleich zum größeren HTC One kommt das HTC One Mini Schwarz „nur“ mit einem Dualcore-Prozessor. Die Qualcomm Snapdragon 400-Zentraleinheit treibt ihre zwei Rechenkerne aber mit 1,4 GHz an. In Kombination mit zwei GB Arbeitsspeicher läuft das Android 4.1 Jelly Bean-Smartphone so stets flüssig. Kombiniert wird das Betriebssystem mit der HTC-eigenen Oberfläche Sense 5.0. Ein kleines Manko: Der interne Speicherplatz ist auf 16 GB limitiert. Einen Speicherkarteneinschub zur Erweiterung gibt es nicht. Wer also viele Apps, Musik & Co. mobil machen will, wird irgendwann an die Grenzen des Gerätes stoßen, zudem der Speicher auch teilweise vom System beansprucht wird.

Das HTC One Mini Schwarz kommt, wie der große Bruder HTC One in einem schicken und stabil verbauten Aluminiumgehäuse. Durch eine gebürstete Rückseite liegt es gut in der Hand und erweist sich als resistent gegen Kratzer. Einziger Nachteil des edlen Unibodygehäuses ist, dass sich der Akku nicht durch den Nutzer wechseln lässt. Dafür ist das Gerät mit 122 Gramm angenehm leicht. Der Energiespender verleiht dem Smartphone eine bis zu 692-stündige Unabhängigkeit von der Steckdose, wenn das Gerät im Standby-Betrieb läuft. Bei Dauertelefonate schaltet der Akku das Gerät erst nach bis zu 20 Stunden ab.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.