1. Startseite
  2. News
  3. Einschätzung HP Pavilion TouchSmart Sleekbook 15-b153sg - Erkauftes Touch-Extra zu Lasten der Leistung

Einschätzung HP Pavilion TouchSmart Sleekbook 15-b153sg - Erkauftes Touch-Extra zu Lasten der Leistung

Günstige Einsteiger-Notebooks gibt es viele. Nicht einfach in diesem Gerätesegment die richtige Wahl zu treffen. Das HP Pavilion Sleekbook TouchSmart 15-b153sg hebt sich in einem wesentlichen Punkt von der Konkurrenz ab. Für unter 450 Euro bietet HP nicht nur schlanke Abmessungen und ordentliche Ausstattung, sondern auch ein Multi-Touch-Display. Leider ist dessen miserable Leuchtkraft neben der schwachen Systemperformance auch größtes Manko des 15 Zollers. Fazit: Preis ist nicht alles – Finger weg!

Einschätzung HP Pavilion TouchSmart Sleekbook 15-b153sg - Erkauftes Touch-Extra zu Lasten der LeistungNotebookinfo.de

HP Pavilion TouchSmart Sleekbook 15-b153sg

Gute Idee HP möchte man spontan sagen. Das HP Pavilion Sleekbook TouchSmart 15-b153sg will mit einem für dieses Preisniveau untypischen Feature auf Kundenfang gehen. Anders als den meisten Kollegen der Serie verpassten die Entwickler dem Notebook ein Touch-Display. Die unter Windows 8 äußerst nützliche Touch-Funktionalität funktioniert gut und ist nicht das Problem. Einen Strich durch die Rechnung macht aber die unterirdische Leuchtkraft. An Arbeiten im Freien ist wegen der enormen Spiegelungen nicht zu denken. Ein weiterer Schwachpunkt, der allerdings die komplette Serie betrifft, ist die grobe Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten.

Leider kann auch die Hardware nicht überzeugen. Die aus der älteren Trinity-Generation stammende AMD APU A4-4355M mit integrierter AMD Radeon HD 7400G sorgt nur für äußerst mäßige Performance. Aktuelle Intel Core i3-Gespanne aber auch AMDs eigene Kabini-Architektur bieten hier deutlich mehr. Grund für diese magere Bestückung dürfte der geringe Preis sein. Das HP Pavilion Sleekbook TouchSmart 15-b153sg erkauft sich sein Multi-Touch-Display auf Kosten der Leistungsfähigkeit.

Wer hofft, die schwache Hardware würde zu Gunsten der Akkulaufzeit ausfallen, wird enttäuscht. Wie Tests anderer Redaktionen ergaben, ist spätestens nach 4:45 Stunden Schluss. Praxisnah sind rund drei Stunden. Wesentlich performantere Vertreter der Serie, bspw. das HP Pavilion Sleekbook 15-b004eg, halten länger durch. Als Stärken des HP Pavilion Sleekbook TouchSmart 15-b153sg verleiben das handlich-schlanke und leichte Gehäuse und die gute Ausstattung. Beides sind Tugenden der gesamten Serie, vom HP Pavilion Sleekbook TouchSmart 15-b153sg im Speziellen sollte man aber besser die Finger lassen.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.