1. Startseite
  2. News
  3. Einschätzung Acer Aspire VN7 Nitro Black Edition - Der Preis-Leistungs-Hammer

Einschätzung Acer Aspire VN7 Nitro Black Edition - Der Preis-Leistungs-Hammer

Das in zahlreichen Varianten erhältliche Acer Aspire V17 Nitro BE vereint ein schlankes Gehäuse mit modernen Anschlüssen, flotte Hardware und einen ausgezeichneten Bildschirm zu einem fairen Preis. Schwächen lassen sich nur finden, wenn man mit der Lupe sucht. Etwa die etwas langsamen Reaktionszeiten des Displays und der schlechten Wartungsmöglichkeiten als Nutzer.

Einschätzung Acer Aspire VN7 Nitro Black Edition - Der Preis-Leistungs-HammerNotebookinfo.de

Acer Aspire VN7-792G-52FY

Wie der Name bereist andeutet, handelt es sich beim Acer Aspire V17 Nitro BE um ein größeres 17-Zoll-Notebook, das entsprechend auch ein stattliches Gewicht von 3,1 Kilogramm auf die Waage bringt. Die matt-schwarze Gehäusefarbe wird von dem auffälligen, silberfarbenen Display-Scharnier unterbrochen. Das Display ist ein 17,3 Zoll großes IPS-Panel mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Optional ist das Acer Aspire V17 Nitro Black Edition auch mit 4K-Panel erhältlich, reißt dann aber auch ein deutlich größeres Loch ins Portemonnaie. Trotz seiner Größe ist das Notebook in zusammengeklapptem Zustand erstaunlich flach. Dennoch konnte Acer ein optisches Laufwerk integrieren. Zudem gibt es zahlreiche Anschlüsse, darunter auch einen modernen USB Typ C 3.1 Anschluss, der nicht nur deutlich schneller Arbeitet als USB 3, sondern auch verdrehsicher ist. Eingaben nehmen die beleuchtete Chiclet-Tastatur entgegen sowie das Trackpad. Die Tastatur wurde im Vergleich zum Vorgänger noch überarbeitet, so dass jetzt etwa die Pfeiltasten größer ausfallen.

Das Acer Aspire VN7 Nitro BE ist mit verschiedenen Hauptprozessor- und Grafikkombinationen ehrältlich. Wer auf ein gutes Preisleistungsverhältnis wert legt, greift zu der Version mit Intel Core i5-6300HQ und NVIDIA GeForce GTX 945M. Die 945M ist nicht etwa eine aufgebohrte 940M, sondern eine leicht abgespeckte 950M. Das macht in der Praxis schon einen Unterschied, denn der kleine Bruder der 950M eignet sich durchaus auch für aktuelle Spiele bei mittleren Details bei nativer Auflösung. Wer Spiele auch in hohen Detailstufen flüssig spielen möchte, greift zur Version mit NVIDIA GeForce GTX 960M und Intel Core i7 Prozessor. Diese Kombination verspricht eine noch höhere Gesamtleistung. Für Alltag, Multimedia und auch prozessorintensive Aufgaben wie Videoumwandlungen reicht jedoch auch der Core i5-Quadcore. Erfreulich ist, dass es Acer erfolgreich geschafft hat, die leistungsstarke Hardware effizient zu kühlen. Im Leerlauf und bei mäßiger Last bekommt man von der Kühlkonstruktion kaum etwas mit. Nur unter starker Last ist ein leichtes Rauschen zu vernehmen. Um die Stromversorgung kümmert sich ein Akku mit einer Kapazität von 52 Wh, der fest in das Gehäuse integriert ist. Der Stromverbrauch selbst hängt von der Hardware des Acer Aspire V17 Nitro BE ab. Mit der i5-Kombination erreicht man problemlos Laufzeiten von vier bis fünf Stunden bei alltagsnaher Nutzung, etwa beim Surfen im Internet mit WLAN. Unter Vollast macht der Akku hingegen mitunter schon nach einer Stunde schlapp.

In Sachen Festspeicher haben Käufer die Qual der Wahl: Soll es eine schnelle SSD mit vergleichsweise wenig Speicherplatz sein, eine herkömmliche Festplatte mit langsamen Zugriffszeiten und viel Speicherplatz, oder etwa eine Hybridlösung, die eine klassische Festplatte mit einem mehr oder weniger kleinen SSD-Cache kombiniert und so zumindest schnelle Leseraten ermöglichen soll? Das optische Laufwerk unterstützt bei den meisten Varianten des Acer Aspire V17 Nitro Black Edition lediglich DVDs und CDs, doch für Filmfans sind auch Modelle mit Blu-ray-Laufwerk erhältlich. Als Betriebssystem verwendet Acer Microsoft Windows 10 Home 64 Bit. Für Sparfüchse, die bereits ein Betriebssystem besitzen, sind jedoch auch Modelle mit Linux-Betriebssystem erhältlich. Die Ersparnis geht direkt an den Kunden weiter. Modellunabhängig können alle Notebooks der Acer Aspire VN7 Nitro BE Serie per WLAN nach ac-Standard in Drahtlosnetzwerken surfen, zudem beherrschen die Notebooks Bluetooth und Intels Wireless-Display-Technologie.

Insgesamt schnürt Acer mit den Acer Aspire V17 Nitro BE Notebooks überzeugende Gesamtpakete, die preislich zwischen obere Mittelklasse und Premium-Bereich rangieren. So ist für jeden was dabei. Erfreulich ist, dass sich Acer keinen einzigen gravierenden Schnitzer leistet. Der Stromverbrauch ist angesichts der Leistungsfähigkeit mehr als moderat, die Performance selbst ist hoch und das auch bei Computerspielen. Das schicke Äußere mit modernen Anschlüssen wie USB Typ C, die besonders bei Smartphones immer wichtiger werden, unterstreichen diesen guten Eindruck.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.