1. Startseite
  2. News
  3. Einschätzung Dell Venue 8 Pro - Business-Tablet mit geringem RAM und kleiner SSD

Einschätzung Dell Venue 8 Pro - Business-Tablet mit geringem RAM und kleiner SSD

Das Dell Venue 8 Pro (CA001TV8P9WER) ist eigentlich ein tolles Business-Tablet. Der IPS Bildschirm mit Touchscreen und Digitizer und vor allem die Intel Bay Trail Plattform legen ein gutes Fundament für ein noch besseres System. Aufgrund des geringen Arbeitsspeichers und der kleinen SSD, sollte man sich den Kauf aber vorher sehr gut überlegen. Da der Preis aber sehr fair ist, ist das System insgesamt schon in Ordnung.

Einschätzung Dell Venue 8 Pro - Business-Tablet mit geringem RAM und kleiner SSDNotebookinfo.de

Dell Venue 8 Pro

Das Dell Venue 8 Pro (CA001TV8P9WER) ist ein kompaktes Business-Tablet. Mit einem 8-Zoll Display ausgestattet, werden sehr kompakte Abmessungen von 21,6 x 13 x 0,9 cm möglich. Da das Gewicht nur 0,4 kg beträgt, ist das Tablet auch sehr gut für unterwegs geeignet. Der IPS-Bildschirm ist für Tablets ideal, da die Helligkeit sehr hoch ist und der Kontrast aus jedem Blickwinkel stabil. Die Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln ist für die meisten Zwecke (Textverarbeitung, Multimedia und Internet) ausreichend – große Exceltabellen sind auf dem kleinen Display ohnehin nicht gut aufgehoben. Da das Display stark spiegelt, ist es für den Außeneinsatz nur bedingt zu empfehlen. Sehr positiv ist der mitgelieferte Active Digitizer, welcher neben dem Touchscreenfür Eingaben genutzt werden kann. Damit lassen sich dank der in Microsoft Windows 8.1 verbauten Handschrifterkennung schnell und zuverlässig Texte schreiben. Mit der auf der Rückseite untergebrachten 5 MP Kamera kann man einfache Schnappschüsse machen, für OCR genügt dessen Auflösung aber in der Regel nicht. Die Frontkamera kann dank 1,2 MP für HD-Videotelefonie über WLAN oder Bluetooth-Tethering genutzt werden. Ein TPM 1.2 Chip sorgt für erhöhte Sicherheit, was bei einem dedizierten Business-Tablet durchaus wichtig sein kann.

Das Dell Venue 8 Pro (CA001TV8P9WER) wird von einem Intel Atom Z3740D angetrieben. Der neue Atom Prozessor ist mittlerweile auf einem Leistungsniveau, welches selbst für leichte Multimedia ausreicht. Der Quad-Core mit 1,33 GHz und einer Intel HD Graphics (Bay Trail) sollte für gewöhnliche Businesszwecke vollkommen ausreichen und braucht zudem nur sehr wenig Strom. Dell verspricht mit diesem Tablet eine Laufzeit von ca. 8 Stunde, was angesichts des 4,830 mAh starken Akkus durchaus zu erreichen sein dürfte. Etwas knapp könnte hingegen die Größe des Arbeitsspeichers werden. Dieser beträgt nämlich nur 2 GB, was für das Desktop-Betriebssystem eigentlich zu wenig ist. Aufwendige Programme könnte der Prozessor sicherlich noch bewältigen, 2 GB RAM allerdings nicht. Auch der interne Speicher ist zu gering bemessen. Mit einem internen Speicher von 32 GB bleiben nach Installation des Betriebssystems weniger als 10 GB für Dateien, Dokumente und Programme. Eine optionale MicroSD-Karte ist daher unabdinglich, wobei man klar dazu sagen muss, dass erschwingliche Karten in diesem Format von der Geschwindigkeit nicht an HDDs oder SSDs heranreichen.

Kommentare (1)
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.